Übergriff an der Haustüre
Maskierter Täter greift Hausbewohnerin mit Messer an

Vermischtes
Eslarn
16.04.2016
2789
0

Ein maskierter Mann hat am Freitagabend in Eslarn eine Bewohnerin eines Doppelhauses mit einem Messer angegriffen. Zuvor hatte der Unbekannte an der Haustüre geklingelt.

Der Angriff ereignete sich laut Polizeibericht gegen 20.50 Uhr. Um diese Zeit habe der Maskierte an der Haustüre des Hauses im östlichen Bereich von Eslarn geklingelt. "Als die Bewohnerin die Haustüre öffnete, erkannte sie einen maskierten Mann, der ein Messer in seiner rechten Hand hielt. Als sie erschrocken zurück ins Haus trat, nuschelte der Mann ihr etwas Unverständliches entgegen und stach unvermittelt in ihre Richtung", schreibt die Polizei im Bericht.

Fahndung ohne Ergebnis


Nur durch eine reflexartige Handbewegung habe die Bewohnerin den Messerangriff abwehren können, "sodass sie sich gottlob nur ein leichte Schnittverletzung an der Hand zuzog". Die verdutzte Frau habe sofort nach dem Angriff die Haustüre geschlossen, um einen möglichen weiteren Angriff zu verhindern.

Der maskierte Täter sei daraufhin in unbekannte Richtung geflüchtet. Trotz der laut Polizei unverzüglich eingeleiteten Fahndung durch mehrere Polizeistreifen der Landes- und Bundespolizei auch aus dem benachbarten Landkreis Schwandorf sei die Suche negativ verlaufen.

Täterbeschreibung


Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, rund 170 cm groß, schwarz-weiße Monstermaske aus Plastik, graue bis dunkelgraue Sweatshirt-Jacke. Der Täter trug insgesamt eine „lässige“ Kleidung.

Die Polizei fragt: Wer hat die gesuchte Person am Freitag in Eslarn ebenfalls gesehen? Wer kann Informationen zur getragenen Maske geben? Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Vohenstrauß unter der Telefonnummer 09651/9201-0.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2667)Überfall (49)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.