Ehren-Abfahrt

Werner Bittners letztes Projekt - eine neue Schneise der Touren-Abfahrt - wurde vom Verein in Werner-Bittner-Schneise umbenannt. Das Schild könne er noch ein paar Wochen behalten, so Grötsch (rechts), danach wird es die Einfahrt kenntlich machen.
Lokales
Etzelwang
15.05.2015
17
0

Als Gründungsmitglied und nach jahrzehntelanger Vorstands-Arbeit ernannte der Skiverein Etzelwang Werner Bittner bei seiner Hauptversammlung zum Ehrenmitglied. Und noch eine weitere, noch nie dagewesene Auszeichnung, wurde ihm zuteil.

Liftbetriebsleiter Reiner Steger hatte nur wenig zu berichten, da der Skilift aufgrund der schlechten Schneeverhältnisse nur knapp eine Woche, von 5. bis 9. Februar, lief. Genauso kurz fiel aus gleichem Grund der Bericht von Karl Adelmann aus, dem Abteilungsleiter Nordisch. In den höher gelegenen Ortschaften hatte es zwar gut geschneit, doch das Spuren der Loipen in Etzelwang selbst war nicht möglich. "Es bleibt nur die Hoffnung", so seine Schlussworte.

Dieter Bielesch, Abteilungsleiter Ski Alpin, hatte da schon mehr zu berichten. Eine Vielzahl an Unternehmungen hatte der Skiverein im vergangenen Jahr anzubieten. Besonders hervorzuheben war dabei der Bike Day. Die Skigymnastik sei mit durchschnittlich 20 Teilnehmern sehr gut besucht. Für seine Mitglieder und Freunde bot der Verein auch diverse Skifahrten an. Während des eigenen, kurzen Liftbetriebs hielt man dennoch zwei Skikurse ab, erklärte Bielesch. Seit kurzem habe man mit Moritz Bielesch auch einen weiteren und somit insgesamt zehn Skilehrer im Verein. Anfang Mai startete das Montags-Radeln.

Gefüllte Vereinskasse

Gute Zahlen bescheinigte Vereinskassier Walter Bielesch in seinem Bericht. Zwar sei im Kalenderjahr 2014 kein Geld durch den Liftbetrieb in die Vereinskasse geflossen, doch füllten die vielen Veranstaltungen diese Lücke gut auf. Dem gegenüber standen zwar viele Ausgaben, doch durch den kurzen Liftbetrieb Anfang dieses Jahres und Einnahmen, wie zum Beispiel aus dem Kiosk, kann der Verein ein solides Finanzpolster vorweisen.

Auch Vorsitzender Peter Grötsch hob das langjährige Engagement von Walter Bielesch nochmals heraus. In seinem Bericht hatte Grötsch ebenfalls Positives zu verkünden.

Die Mitgliederzahl erhöhte sich die letzten Jahre kontinuierlich, von 328 auf aktuell 340 innerhalb der letzten beiden Jahre. Präsent sei man jetzt auch mit einer Bandenwerbung auf dem Sportplatz des SV Etzelwang und mit einem neuen Internetauftritt.

Auch Grötsch, der sich aus beruflichen Gründen zum letzten Mal zur Wahl stellte, blickte nochmals auf die vielen gelungenen Veranstaltungen zurück. Vier Skifahrten jährlich und diverse Ausflüge können sich seiner Meinung nach sehen lassen. Auch dieses Jahr seien schon viele Reisen geplant. Im Anschluss stellte Gerhard Pürner einen Antrag auf Anschaffung einer Schneekanone zur Beschneiung des Übungshangs. Dies sei aus finanzieller und rechtlicher Sicht schwierig und in der Vergangenheit schon überlegt worden, erwiderte Grötsch. Man werde sich erneut mit diesem Thema befassen.

Hohe Auszeichnung

Zum Abschluss des Abends wurde Werner Bittner zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Bittner ist Gründungsmitglied und war seit 45 Jahren Schriftführer. Mit seiner Einstellung "das packen wir!" habe er das Gesicht des Skivereins prägend mitgestaltet. Die neue Schneise der jetzigen Tourenabfahrt war sein letztes großes Projekt. Deshalb ließ Grötsch diese Abfahrt zur "Werner-Bittner-Schneise" umbenennen, eine Ehre, die noch keinem Vereinsmitglied zuteil wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.