Erwin-Hans Crestels genießt Lebensabend in Etzelwang
Kleines Paradies mit Hühnern und Hasen

Lokales
Etzelwang
08.12.2014
5
0
In schwierigen Zeiten nicht aufgeben, sondern neu anpacken: Das hat Erwin-Hans Crestels stets so gehalten. Und diese Einstellung hat sich bewährt. Sein 80. Geburtstag am vergangenen Samstag weckte Erinnerungen an acht bewegte Jahrzehnte.

Erwin-Hans Crestels stammt aus Siebenbürgen in Rumänien. Seine Vorfahren wanderten im 12. Jahrhundert aus dem Gebiet an der Mosel aus. Viele deutsche Familien zogen damals in Richtung Osten, um Hunger und Seuchen zu entgehen. Die Auswanderer pflegten die deutsche Sprache und Kultur, unterhielten eigene Schulen und Kirchen. Ihr Fleiß und ihre Technik für die Landwirtschaft verschafften ihnen den Respekt der Rumänen.

Der Jubilar wuchs in der Nähe von Kronstadt auf. Er erlebte mit, wie die "Siebenbürger Sachsen" an den Folgen des 2. Weltkriegs litten. Sie wurden enteignet, ihre Häuser von Rumänen übernommen. In dieser Situation kehrte der größte Teil der deutschsprachigen Bevölkerung in das Land ihrer Vorväter zurück. So auch die Familie Crestels, die 1985 in Nürnberg ankam. Der Jubilar bemühte sich um Arbeit als Mechaniker und fand bald eine Anstellung in Schwaig. Seit 1961 ist Erwin-Hans Crestels mit seiner Gattin Diethild verheiratet. Die Familie des Sohns und die beiden Enkel bereiten ihnen viel Freude.

2001 bot sich dem Jubilar und seiner Ehefrau, die ebenfalls aus Kronstadt stammt, die Gelegenheit, ein Wohnhaus in Etzelwang zu erwerben. Seitdem pflegen sie dort ihr kleines Paradies. In ihrem Garten bauen sie Gemüse an, das sie nach alter Sitte haltbar machen. Hühner und Stallhasen bereichern den Speisezettel mit Eiern und Fleisch.

Zu Familienangehörigen, Freunden und Bekannten gesellte sich am 80. Geburtstag von Erwin-Hans Crestels Bürgermeister Roman Berr mit einem Geschenk im Namen der Gemeinde Etzelwang. Für die evangelische Kirche gratulierte Marga Pesel.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.