Etzelwanger Kirwa startet schon am Donnerstag - Austanzen am Sonntag
Nach der Vogelsuppn flugs um den Baum

Sie können es schon kaum erwarten und haben sich die vergangenen Wochen mächtig ins Zeug gelegt. Gut 20 Kirwapaare freuen sich auf viele Gäste, mit denen sie gemeinsam die traditionelle Etzelwanger Kirwa feiern dürfen. Bild: csk
Lokales
Etzelwang
13.07.2015
86
0

Ein ganzes Dorf in Feierlaune, Musik und gute Stimmung Tag und Nacht, Gäste aus nah und fern - es ist wieder soweit, in Etzelwang wird der Baum ausgetanzt. Am kommenden Wochenende von 16. bis 20. Juli feiert der Kirwa-Verein zusammen mit vielen Helfern sein jährliches Fest, damit seine Gäste ein besonderes Wochenende erleben können.

Auftakt der Veranstaltung ist die Vogelsuppn am Donnerstag. Um 19.30 Uhr treffen sich die Kirwapaare in Lehendorf im Gasthof Peterhof, um sich mit Musik und Tanz einzustimmen. Die Bevölkerung ist dazu eingeladen. Am Freitag beginnt der Kirwabetrieb im Festzelt in Etzelwang mit einem Rockabend.

Ab 20 Uhr wird Rokit auf der Bühne stehen und für Stimmung sorgen. Die Organisation des Abends hat der Skiverein Etzelwang inne, der die Gäste mit allerhand Getränken und Essen versorgen wird.

Früh raus geht es dann am Samstag, wenn die Kirwaburschen ihren Kirwabaum fällen. Dazu sind helfende und erfahrene Hände stets willkommen. Gegen 15 Uhr wird der geschmückte Baum mit einem Pferdegespann auf den Kirwaplatz gefahren, wo er mit Muskelkraft und musikalischer Unterstützung der Kirchenreinbacher Spitzboum aufgestellt wird. Im Anschluss werden die Moosbüffel im Festzelt das musikalische Zepter übernehmen.

20 Tanzpaare

Am Sonntagnachmittag können die Besucher die gut 20 Kirwapaare in voller Pracht beim Austanzen erleben. Um 15.30 Uhr werden die Moila und Burschen am Kirwaplatz erwartet, um mit den Kirchenreinbacher Spitzboum den Baum auszutanzen und ihr Oberkirwapaar zu küren. Im Anschluss spielt der Musikzug Burgfarrnbach im Festzelt zum Tanz auf.

Nicht verpassen darf man den traditionellen Umzug am Montag vom Lehental bis Etzelwang, bei dem Besonderheiten in der Gemeinde humorvoll auf die Schippe genommen werden. Ab 17 Uhr geht's los. Anschließend werden "Red Bag'd Farmer 5" das Festzelt zum Brodeln bringen.

Am Mittwoch kehrt wieder Ruhe ins Dorf ein, nachdem die Kirwa eingegraben wurde. Für die Besucher gibt es von Freitag bis Montag allerhand Getränke im Festzelt, am Pils- und Weizenstand, Leckereien aus dem Pizza-Ofen und vom Grill, verschiedene Buden, kleine Fahrgeschäfte und täglich Musik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.