Himmelfahrt und Bodenkontakt

Lokales
Etzelwang
18.05.2015
1
0

Das Kleeblatt der vier Kirchengemeinden in der Pfarrei Etzelwang feierte wieder einen Gottesdienst im Grünen. Für den Pfarrer bedeutete er eine Premiere.

Strahlend blauer Himmel unterstützte die Vorstellung von Christi Himmelfahrt beim Gottesdienst im Grünen der Pfarrei Etzelwang. Der kleine Altar stand auf der Wiese beim Gemeindehaus. Gegenüber füllte sich das Zelt mit Gottesdienstbesuchern aus den der Kirchengemeinden Etzelwang, Kirchenreinbach, Ernhüll und Högen. Die Orgel ersetzte der Posaunenchor Kirchenreinbach unter Leitung von Claudia Vogel. Die vier Kirchenchöre dirigierte Martina Späth.

Für Pfarrer Markus Vedder war es der erste Gottesdienst im Grünen seit seiner Ankunft in Etzelwang. In seiner Predigt baute er einen Liedtext von Reinhard Mey ein: "Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein." Er schildert die Sehnsucht, dem Alltag zu entfliehen mit seinen vielen Problemen und der Mühsal. Den Christen empfahl der Geistliche, bei allen Visionen mit dem Himmel auf die Menschen auf der Erde zu achten, den Bodenkontakt nicht zu verlieren und für eine friedliche Welt einzutreten.

Pfarrer Markus Vedder lud anschließend zum Gemeindefest ein. Eifrige Helfer sorgten für Speis und Trank. Den Eltern sicherten Kerstin Pleyer und Martina Wirbel dabei einen entspannten Aufenthalt, indem sie sich um ihre Kinder kümmerten. Gerne ließen die sich schminken oder verzierten Gebetzettel mit Materialien aus der Natur wie Blumen, Blüten und Zweigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.