Fußball-Relegation
Das Unmögliche doch noch möglich machen

Sport
Etzelwang
25.05.2016
71
0

Nach einer unterdurchschnittlichen Saison bekommt der SV Etzelwang unverhofft die Chance, über die Relegation doch noch in der Kreisklasse zu bleiben. Gegner im Relegationsspiel am Mittwoch, 25. Mai (18.30 Uhr), auf dem Sportgelände der DJK Seugast ist der TSV Pressath. Bis zum 17. Spieltag hatte Etzelwang acht Punkte auf dem Konto und hing fast die komplette Saison auf dem letzten Tabellenplatz fest. Erst gegen Ende der Spielzeit stieg die Formkurve an: Vier Siege aus den letzten fünf Saisonspielen brachten zumindest den vorletzten Platz - und der kann jetzt Gold wert sein. Durch den Verzicht des TuS Rosenberg II auf die Relegation rutschte der SV Etzelwang auf.

"Dieser Aufwärtstrend, der ungebrochene Team- und Kampfgeist sowie die unverhoffte Chance zum Klassenerhalt sind Ansporn für die Mannschaft", sagt SVE-Trainer Eric Götzl. Er sieht seine Mannschaft gut gerüstet: "Durch die zuletzt positiven Ergebnisse, sowie den festen Glauben und Willen, das scheinbar Unmögliche doch noch möglich zu machen, erwartet uns bestimmt ein aufregendes Entscheidungsspiel."

Nicht zuletzt ist der Austragungsort des Relegationsspiels für den SV Etzelwang ein gutes Pflaster, denn in Seugast machte man 2011 - ebenfalls in der Relegation - den Aufstieg in die Kreisklasse perfekt. Doch neben all den guten Vorzeichen, der positiven Ergebnisse zum Ende der Saison und aller Zuversicht wird am Ende doch entscheidend sein, das alles auch auf den Punkt zu bringen und sich von der Wichtigkeit des Spiels nicht nervös machen zu lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.