Ansichtskarte findet Beachtung im „Eisenbahn-Journal“
Loblied auf Etzelwang

Eine Rarität unter vielen Abbildungen bildet diese nachträglich kolorierte Postkarte von 1964. Sie war damals ausschließlich im Edeka-Laden der Familie Hartmann erhältlich. Die Postkarte verschafft in einer gelungenen Momentaufnahme einen Blick über den Dorfkern auf die bewaldeten Jurahöhen, vor denen ein Personenzug, gezogen von einer Dampflokomotive, den Bahnhof Etzelwang in Richtung Neukirchen verlässt. Repro: ds
Vermischtes
Etzelwang
21.04.2016
54
0

"Es gibt Ortsnamen, die beim Hören oder Lesen sofort sympathisch wirken: Etzelwang! Oder vertraut und heimelig: Etzelwang! Die nach Landluft, Ferien und nostalgischen Sehnsüchten schmecken: Etzelwang!"

In dieser begeisterten Schilderung schwärmt in der Fachzeitschrift "Eisenbahn-Journal" Joachim Seyferth mit einem umfangreichen Bericht von eben der Gemeinde Etzelwang.

Eine Ansichtskarte aus dem Jahr 1964 animierte ihn, in diesem Heft auf die Gemeinde als Fremdenverkehrsidylle und ihre Vorzüge aufmerksam zu machen. Dabei spannte er den Bogen seiner Betrachtungen von der Geschichte seit der ersten urkundlichen Erwähnung über die St.-Nikolauskirche, den Bau der Ostbahn 1859, den zweigleisigen Ausbau 1909, die bis 1984 betriebene Fahrkartenausgabe im Bahnhofsgebäude, bis hin zu Etzelwanger Ereignissen um 1964 und die Möglichkeit von Urlaubsaufenthalten.

Bemerkenswert ist sein Hinweis auf den Etzelwanger Kunstschaffenden, Bildhauer und Maler Peter Kuschel mit einer Aufzählung seiner berühmtesten Werke. Peter Kuschel startete 1964 seine künstlerische Laufbahn. Der Bericht ist mit Bildern von Personen- und Güterzügen auf fotogenen Streckenabschnitten wie dem Aquädukt bei Penzenhof oder bei der Durchfahrt am Bahnhof Etzelwang oder bei einer Zugbegegnung mit dem Dorf im Hintergrund, illustriert.

Die Detailkenntnisse über die Dampflokomotiven der verschiedenen Baureihen weisen diesen Autor als versierten Eisenbahnfreund aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eisenbahn-Journal (1)Bahnhof Etzelwang (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.