Gartenbauverein Schmidtstadt und Umgebung besucht Hofkäserei Wohlfahrt
Vielfalt in 90 Sorten

Harald Wohlfahrt (links) erklärt die notwendigen Arbeitsgänge bei den einzelnen Käsesorten, bis sie ihre Reife erreichen. Bild: ds
Vermischtes
Etzelwang
02.05.2016
35
0

Weißenberg. Üblicherweise versorgt der Gartenbauverein Schmidtstadt und Umgebung seine Mitglieder mit Anregungen rund um Blumen. Manchmal kommt er ihnen auch mit Käse und erntet dafür viel Zuspruch - zum Beispiel jetzt mit einem Besuch der Hofkäserei in Weißenberg auf dem Programm.

Die Familie Wohlfahrt führt den Betrieb seit 26 Jahren. Harald Wohlfahrt schilderte den neugierigen Zuhörern, dass die Rohstoffe von Kühen, Schafen und Ziegen kommen. Die Milch wird frisch von Bauern aus der Region abgeholt und sofort verarbeitet. Besondere Noten gewinnt der Käse durch Zugabe von Kräutern, Pfeffer, Chili, Knoblauch, Nüssen oder Öl. Bei der Führung durch die Produktionsanlage war frisch hergestellter Ziegenkäse in Formschalen zu sehen. Für den Reifeprozess kommt der Käse in ein Becken mit Salzwasser. Diese Becken werden nie geleert. Das Salzwasser befindet sich bereits seit 20 Jahren dort und wird nur gelegentlich nachgefüllt. Nach dem Salzwasserbad kommen die Laibe auf Gitterroste zum Abtropfen.

In Regalen wartet der Käse dann auf seine endgültige Reife. Auf dem Weg dorthin wird jeder Laib mindestens einmal die Woche behandelt und umgedreht. Bis zu 90 verschiedene Sorten verlassen das Haus und werden beim Großhandel aber auch bei vielen Bioläden angeliefert. Die Absatzmärkte erstrecken sich von der Oberpfalz über Franken bis Stuttgart und Siegen. Harald Wohlfahrt nannte für seinen Bio-Betrieb die Devise "Qualität vor Menge".

Nachdem Ehefrau Heidi Wohlfahrt die Besucher nach der Führung mit Kostproben auf den Geschmack gebracht hatte, war der Andrang im Bioladen groß. Viele Gartenfreunde nutzten die Möglichkeit, aus der Vielfalt der Käsesorten einzukaufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.