Hans Stief feiert 85. Geburtstag - Pflege der Frau als tägliche Aufgabe
Selbst harte Schläge weggesteckt

Hans Stief und Ehefrau Wera (im Vordergrund) an der Geburtstagsfeier mit den drei Kindern und 2. Bürgermeisterin Lydia Zahner (links). Bild:ds
Vermischtes
Etzelwang
06.04.2016
34
0

Kirchenreinbach. Im Familienkreis feierte Hans Stief 85. Geburtstag. Als rüstiger Rentner sieht er neben der Arbeit an Haus und Garten den Großteil seiner täglichen Aufgabe in der Pflege seiner Frau Wera, die sich wegen einer Krankheit nur eingeschränkt bewegen kann. Stief stammt aus Rosenberg, wo er zur Schule ging, konfirmiert wurde und in der Maxhütte Arbeit fand. 40 Jahre war er im Schichtdienst des Stahlwerkes. 1952 heiratete er Kunigunde Beck aus Kirchenreinbach. Das junge Paar wohnte erst in Rosenberg. Als seine Frau den landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern übernehmen musste, zogen sie nach Kirchenreinbach. Zwei Töchter trugen zur Freude des Paars bei. 1979 traf die Familie ein schwerer Schlag: Die Ehefrau und Mutter verstarb nach schwerer Krankheit. Stief sah sich gezwungen, die Landwirtschaft aufzugeben.

In einem Ausflugslokal lernte er Wera kennen. In deren Heimatstadt Forchheim heirateten beide. Zum Wohnort wählten sie Kirchenreinbach. Die Ehe wurde gesegnet von der Geburt des Sohnes Markus. Inzwischen zählt die Familie Stief noch neun Enkel und fünf Urenkel. Viele Jahre erfreuten sich Wera und Hans Stief an Urlaubsreisen einmal im Jahr. Den 85. Geburtstag nahmen die FFW Kirchenreinbach und der Gartenbauverein Schmidtstadt zum Anlass, dem Mitglied zu gratulieren, für die Gemeinde Etzelwang tat dies 2. Bürgermeisterin Lydia Zahner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.