Ferienprogramm der Frauen-Union im Lerautal
Goldrausch

Unter der Anleitung des Mineralogen Karl Ochantl schürften die Kinder im Bach nach Gold. Bild: wlr
Freizeit
Etzenricht
15.09.2016
56
0

"Ich bin der Charly und ich zeige euch heute wie interessant das Lerautal und die Goldwäsche sein können", so begrüßte Mineraloge Karl Ochantl die Kindergruppe des Ferienprogramms der Frauen-Union.

Zu Beginn wanderten die Mädchen und Buben zusammen mit dem Betreuerteam durch einen märchenhaften Wald, vorbei an verwitterten Gesteinsformationen, wie zum Beispiel den "Gottes Händen". Charly Ochantl erzählte dazu einige Sagen und zog die Kinder in seinen Bann. Am Bachbett konnten es die Mädchen und Buben kaum erwarten, loszulegen. Bevor sie ins Wasser durften, wies der Mineraloge sie erst in das Goldwaschen ein. Er erläuterte den Umgang mit Schaufel und Goldwaschpfannen. Ochantel klärte über das Edelmetallvorkommen in der Oberpfalz auf. "Ist das Gold?", fragten die Kinder. Oft musste der Experte lächeln, wenn die Kinder ihm Steine zeigten, weil sie in der Sonne glitzerten. Mit der Zeit entdeckten die Schatzsucher auch einige größere Granatstücke. Mit großer Begeisterung steckten die Goldwäscher ihre wertvollen Funde in Tütchen, um ihre Schätze mit nach Hause zu nehmen. Jedes Kind bekam noch ein Säckchen mit Schmucksteinen und Goldkörnchen. Nach zwei Stunden Goldrausch wurde deutlich, warum die Schützlinge Ersatzklamotten dabei hatten: Nach dem Umziehen trockneten sie sich in den wärmenden Sonnenstrahlen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.