Kirwa macht Appetit
Weißwurst-Wettessen

Freizeit
Etzenricht
18.10.2016
204
0

Die "Atzariada Kirwa" fand überragenden Zuspruch. Die Co-Veranstalter, der Sportverein und die "Kirwaleit", notierten an den Abenden 700 bis 800 Gäste. Sonntags sorgte der Altweibersommer für ideale Bedingungen beim "Spiel ohne Grenzen" und dem gleichzeitigen "Kirwabaumaustanzen". Chef-Moderator Maximilian Rösch übernahm nach der Tanzveranstaltung gleich wieder die Regie und führte die Zuschauer und die acht teilnehmenden Teams durch die lustigen Wettbewerbe der "Kirwa-Olympiade". Dazu zählte für die fünfköpfigen Mannschaften ein Slalomlauf mit Schubkarren, ein Weißwurst- und Kraut-Wettessen mit Hindernissen, Geschicklichkeitsspielen und das unerlässliche Maßkrug-Stemmen. Sonderlob vom Publikum und den Aktiven gab es für Manager Rösch. Bei der Siegesfeier der "Olympioniken" spielten die "Hohlweglauerer" auf. Tollen Zuspruch hatte die Musi auch am Samstag: Es spielte die Band "Sakrisch". Für eine Steigerung der Stimmung sorgte der Anhang der Landesligatruppe des SVE. Sie kamen mit dem Hochgefühl des 6:1-Erfolges bei Lokalrivalen SV Sorghof zurück und feierten den "Dreier" gebührend mit der Mannschaft und Trainer Michael Rösch. Wer das Maßkrug-Stemmen gewann und warum Maximilian Rösch ein Sonderlob erhielt, lesen sie am Mittwoch. Bild: war

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.