18 Kilogramm schweren Waller am Haken

18 Kilogramm schweren Waller am Haken (kb) Der ehemalige Landwirt Hans Schätzler hatte vor 12 bis 15 Jahren sein Privatwasser, eine Kiesgrube, mit Karpfen, Zandern, Weißfischen und drei Wallern besetzt. "Jedes zweite oder dritte Jahr haben wir die Kiesgrube genetzt, meistens wurden nur Karpfen, Hecht ein paar kleine und zwei größere Zander gefangen und kein einziges mal war ein Waller dabei". Dieses Anglerglück blieb Sohn Robert vorbehalten, und dem zehnjährigen Enkel Marvin. Der Waller biss an. Der Dr
Lokales
Etzenricht
20.07.2015
4
0
Der ehemalige Landwirt Hans Schätzler hatte vor 12 bis 15 Jahren sein Privatwasser, eine Kiesgrube, mit Karpfen, Zandern, Weißfischen und drei Wallern besetzt. "Jedes zweite oder dritte Jahr haben wir die Kiesgrube genetzt, meistens wurden nur Karpfen, Hecht ein paar kleine und zwei größere Zander gefangen und kein einziges mal war ein Waller dabei". Dieses Anglerglück blieb Sohn Robert vorbehalten, und dem zehnjährigen Enkel Marvin. Der Waller biss an. Der Drill dauerte für den Hobbyangler Robert fast 45 Minuten. Der Fisch war 1,35 Meter lang und 18 Kilogramm schwer. Überglücklich waren die beiden, als sie ihren ersten großen Fang Opa und Oma präsentierten. Bild: kb
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.