Advents-Zoigl in der Beutner-Halle wieder ein wahrer Besuchermagnet
Prost und Mahlzeit

Er schmeckt auch im Advent: der Zoigl in der Beutner-Halle. Bild: ela
Lokales
Etzenricht
09.12.2014
4
0
. Zum dritten Mal verwandelte die UPW in der Adventszeit die Beutner-Halle in eine stimmungsvoll geschmückte Zoigl-Stube. Die Mühe hat sich gelohnt. Gegen 20 Uhr waren alle Plätze besetzt, mussten sogar zusätzliche Tische aufgestellt werden, um alle Gäste unterzubringen. Diese kamen nicht nur aus Etzenricht und dem Umland, sondern gar bis aus Oberbayern und Österreich.

Die Bedienungen Lydia, Tanja und Maria hatten alle Hände voll zu tun, um Essen und Getränke an die Tische zu bringen. Der süffige Teicher-Zoigl aus Neuhaus fand viele Abnehmer. Das Küchenteam um Ulrich Danzer hatte gebratene Ripperln, sauere Bratwürste, Obatzt'n, Brezen und Leberwurstbrote vorbereitet.

Zur guten Stimmung trug auch die "Neisteder Zoiglmusi" mit Alfons Kistenpfennig an der "Klampf'n", Franz Harrer an der "Steirischen" und Dieter Seidl mit der "dicken Berta" bei. Die Spannung stieg, als der siebenjährige Elias Vogt zusammen mit Hans Beutner die Gewinner der Weihnachtsverlosung zog.

Helmut Bruckner, Helmut Prölß und Bernhard Beierl konnten sich über einen Weihnachtsbaum freuen. Enten, Gänse und ein Karpfen wurden ebenso verlost wie Kaminholz, Tankgutscheine, Gemüse, Getränke- und Fitnessgutscheine sowie weihnachtliche Blumenstöcke.

Eine Bleistiftzeichnung des Etzenrichter Künstlers W.A. Hansbauer ging an Marga Bruckner.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.