"Alles richtig gemacht"

Nur glückliche Gesichter gab es beim Saisonabschluss des Etzenrichter Tennisclubs. Vorsitzender Martin Moller (hinten, Zweiter von rechts) freute sich über den gelungenen Abend, zu dem auch Bürgermeister Martin Schregelmann (rechts) gekommen war. Die Gewinner der Vereinsmeisterschaft strahlten über die Pokale. Bild: wlr
Lokales
Etzenricht
05.11.2014
16
0

Die Mitglieder des Tennisclubs belohnten sich zum Saisonabschluss mit einem bayerischen Abend und ehrten die Vereinsmeister.

Vorsitzender Martin Moller erinnerte im vollbesetzten Albert-Weidner-Haus an ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Man habe viel Zeit und Geld in die Tennisanlage investiert. "Herausragend ist die tolle Jugendarbeit, 45 Kinder zählt der Verein." Sie werden von Jörg Toth und seinem Trainerteam ausgebildet. "Wir haben keine Nachwuchssorgen. Das zeigt uns auch: Wir haben alles richtig gemacht."

Besonders freute sich der Vorsitzende, dass die "Oldies" des Vereins so aktiv sind. Die Hobbyrunde am Montag gebe es seit über 30 Jahren und habe nichts an Attraktivität eingebüßt.

Ein besonderer Dank Mollers galt allen Unterstützern, die sowohl mit Tatkraft als auch finanziellen Beiträgen hinter dem TC stehen. "Vor allem Gerhard Spitzkopf, der immer sofort da ist, wenn technische Probleme zu bewältigen sind." Höhepunkt des Abends war die Ehrung der Vereinsmeister. Sie erhielten vom Vorsitzenden Pokale. Platz eins im Herren Einzel 50 belegte Robert Wolfram, Platz zwei Rainer Roll. Im Herren Einzel kam Jörg Toth vor Sebastian Feiler auf das Siegertreppchen. Den ersten Platz im Damen Doppel entschieden Andrea Landgraf und Martina Neumeier für sich und verwiesen Verena Gebhardt und Sophia Wexlberger auf Platz zwei. Sieger im Herren Doppel sind Jörg Toth und Markus Paulus vor Martin Moller und Udo Gebhardt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.