Berufsfeuerwehr Eger stellt Etzenrichter Kindern ihre Ausrüstung vor
"Hasici", bitte kommen

Vieles ist ähnlich wie zu Hause, manches aber doch anders. Das lernten die Etzenrichter Kinder beim Besuch der Berufsfeuerwehr in Eger. Bild: cr
Lokales
Etzenricht
30.10.2015
8
0
40 Etzenrichter Grundschüler besuchten mit Rektor Wolfgang Bodensteiner und Tschechischlehrerin Dana Pflaum die Berufsfeuerwehr in Eger. Mit dabei waren Kinder der dortigen Partnerschule.

Die Oberpfälzer Kinder staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass in Tschechien der Notruf ebenfalls unter 112 erreichbar ist. Kommandant Petr Bartko berichtete, dass die Egerer Feuerwehr auch grenzüberschreitende Einsätze fährt und eng mit Brandschützern aus Waldsassen zusammenarbeitet. Neugier weckte die goldene Brille, die in den Helm integriert ist. Sie soll die Augen vor Feuer schützen. Unterschiedliche Helmfarben zeigen, welche Aufgaben die Feuerwehrleute haben. Rot steht dem Hauptkommandant zu, Blau dem Gruppenkommandant und Gold den einfachen Floriansjüngern.

Für schnelle Einsätze führt eine Röhre aus dem Schlafraum in die Garderobe. Bei Alarm rutschen die Einsatzkräfte zu den Geräten und Ausrüstungen. Auf den Einsatzfahrzeugen steht das Wort "Hasici" - Feuerwehr. Die Egerer Floriansjünger verfügen auch über Boote, die für Einsätze auf dem Fluss Eger und den beiden in der Nähe liegenden Stauseen Skalka und Jesenice bestimmt sind.

Unter Beifall machte Dana Pflaum einen Ausflug mit der Drehleiter. Es ging 30 Meter in die Höhe.

Zum Dank sangen die Kinder für die Feuerwehrmänner das Lied "Bruder Jacob" auf Tschechisch und auf Deutsch. Der Ausflug endete mit einem Lagerfeuer und Grillwürstchen. In diesem Schuljahr lernen 23 Erst- bis Viertklässler an der Grundschule Etzenricht in zwei Wochenstunden Tschechisch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.