Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht spricht in Etzenricht über Ostbayernring, Griechenland ...
"Europa als Quadratur des Kreises"

Lokales
Etzenricht
16.10.2015
2
0
Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht war Gast beim Herbstgespräch der Etzenrichter CSU im Gasthaus Riebel. Schnell kam seine Rede auf die Energieversorgung: "Die bestehende Stromtrasse über den Ostbayernring auszubauen, schien die einfachste Lösung. Es hat uns drei Wochen heftige Gespräche und viel Recherche gekostet, bis die Zusage für eine teilweise Erdverkabelung fest war."

Wie sich die Stromtrasse auf Etzenricht und sein Umspannwerk auswirken wird und wie die Möglichkeiten für eine Erdverkabelung dann vor Ort aussehen, stehe noch nicht fest. Ein weiterer Diskussionspunkt war die Griechenlandhilfe. Rupprecht ist nach wie vor überzeugt, dass die Griechen nicht aus innerer Überzeugung versuchen, ihr Land voranzubringen.

Es würde nur so viel gemacht, um wieder an weitere Gelder zu kommen. Er unterstütze Minister Schäubles Vorschlag für einen "Grexit auf Zeit".

Auf die Frage, ob denn die EU nicht schon gescheitert sei, angesichts der ungerechten Verteilung und Aufnahme von Flüchtlingen, sagte der Abgeordnete, dass "wir in Europa ein Stück Realismus behalten müssen, um die unterschiedlichen Kulturen der Mitgliedsstaaten zusammenzuhalten. Das ist manchmal wie die Quadratur des Kreises."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.