Christliche Botschaft abseits von Chorälen und Passionsmusik

Lokales
Etzenricht
14.10.2015
15
0
Ökumene gewinnt: Das vom Förderverein "Pro Etzenricht" um Hans-Peter Pauckstadt-Künkler veranstaltete Konzert mit der evangelischen Kirchenband "At Light" und der katholischen "Schola" in St. Nikolaus lockte rund 100 Zuhörer an. "At Light" besteht aus Ronja Künkler, Annette Rebhahn, Andreas Bauer, Lukas Alt und Hans-Peter Pauckstadt-Künkler. Flott und fetzig spielten sie "Herr, ich suche deine Ruhe", "Wagt euch zu den Ufern", "Jerusalem", "One of us", "I'm trading my sorrows" und "Lean on me". Die "Schola" (Sabine Schreglmann, Franz Meier, Julia Wallinger, Andrea und Manuela Gleißner, Bettina Beutner, Christian Beßenreuther, Katrin Bergler, Luisa Greizke, Luzia Winterl, Gunthild Ruhland) präsentierte sich eher getragen und gefühlvoll mit den Liedern "Shalom", "Gute Gedanken können fliegen", "Geh deinen Weg", "Wer die Zeitung liest", "Schritt für Schritt" und "Santo". Diese Gegensätze gefielen dem Publikum so gut, dass es kräftig Zugaben forderte. Die Bands lieferten zum Nachtisch "Himmel und Erde werden neu", "Du bist treu Herr" sowie "Irische Segenswünsche" und "Bleibe hier bei uns". Krönender Abschluss war die gemeinsame Interpretation von "Hymn". Bild: wlr
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.