Der Glaube muss wachsen: 25 Jubelkommunikanten sehen sich wieder

Der Glaube muss wachsen: 25 Jubelkommunikanten sehen sich wieder (wlr) "Freut euch und dankt Gott, der euch gerufen hat." Mit diesen Worten begrüßte Pfarrer Heribert Englhard 25 Frauen und Männer zur Jubelkommunion. Sie erinnerten sich an ihre Erstkommunion vor 25, 40, 50, 60, 65, 70 und fast 80 Jahren. Mit einem Myrtensträußchen am Revers zogen die Jubilare vom Pfarrheim zur Kirche. Der Geistliche wies in seiner Predigt darauf hin, dass die Erstkommunion eine wichtige Station im Glaubensweg sei. Der Gl
Lokales
Etzenricht
15.04.2015
1
0
"Freut euch und dankt Gott, der euch gerufen hat." Mit diesen Worten begrüßte Pfarrer Heribert Englhard 25 Frauen und Männer zur Jubelkommunion. Sie erinnerten sich an ihre Erstkommunion vor 25, 40, 50, 60, 65, 70 und fast 80 Jahren. Mit einem Myrtensträußchen am Revers zogen die Jubilare vom Pfarrheim zur Kirche. Der Geistliche wies in seiner Predigt darauf hin, dass die Erstkommunion eine wichtige Station im Glaubensweg sei. Der Glaube müsse immer wieder wachsen. Mit der Jubelkommunion soll er gefeiert und gestärkt werden. Der Glaube gebe Hoffnung, und damit könne der Mensch gut leben, sagte Englhard. Bevor sich die ehemaligen Erstkommunikanten zum Mittagessen im Pfarrheim trafen, gedachten sie ihrer verstorbenen Mitschüler. Bild: wlr
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.