Etzenrichter Schäferhundeverein bei Oberpfalzmeisterschaften erfolgreich - An zwei Tagen gute ...
Auf vier Pfoten zum Pokal

Die Auszeichnungen für den jüngsten und den ältesten Hundeführer gingen an die Etzenrichter Ortsgruppe des Schäferhundevereins: Von rechts: Martin Sederer, Jürgen Schultes, Hans Hartung, Birgit Sederer, Johann Simon und Georg Härtl. Bild: hfz
Lokales
Etzenricht
07.11.2014
7
0
Optimale Witterungsbedingungen lockten zahlreiche Besucher zur 52. Oberpfalzmeisterschaft auf das Übungsgelände des Schäferhundevereins in Etzenricht.

21 Hundeführer aus der Region zeigten bei der Fährtenarbeit, der Unterordnung und dem Schutzdienst ihr Können, aber auch das ihrer Vierbeiner. Die Leistungsrichter Maximilian Seidl und Bernhard Babl beurteilten die Hunde. Schutzdiensthelfer waren die jungen Lehrhelfer Florian Müller und Arthur Piercalla.

Die meisten Teilnehmer bei dieser zweitägigen Meisterschaft stellte die Ortsgruppe Etzenricht: Von den sechs Hundeführern holten Hans Hartung und Georg Härtl Meistertitel. Erfolgreich waren auch Johann Simon, Jürgen Schultes und Birgit Sederer. Ausgezeichnet wurden der älteste Hundeführer bei dieser Veranstaltung, Hans Hartung, und der jüngste, der zwölfjährige Martin Sederer. Oberpfalzmeister in der Königsklasse wurde Siegfried Bäter von der Ortsgruppe Tirschenreuth, gefolgt von Gerhard Spachtholz, Pressath, und Reinhard Lenhart, Tirschenreuth. Mannschaftssieger wurde das Team aus der Ortsgruppe Tirschenreuth mit Bäter und Reinhard Lenhart.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.