Fest für alle Generationen

Tracht, Volksmusik, Oberpfälzer Schmankerl und gut gelaunte Besucher - das war die perfekte Kombination bei der Etzenrichter Kirwa. Rund 250 Zuschauer verfolgten das Austanzen des Kirwabaumes. Bild: war
Lokales
Etzenricht
20.10.2015
13
0

Die Kirwa in Etzenricht mausert sich zu einem echten Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Maßgeblichen Anteil daran hatten natürlich die Kirwaleit - eine Gruppe, die sich erst vor zwei Jahren gegründet hat.

"Es war eine großartige Kirwa mit guter Unterhaltung für alle Generationen", bilanzierte SV-Vorsitzender Martin Auschner. Er sieht zwar hier und da noch Verbesserungsbedarf. An dem jetzt gefunden Konzept will er aber festhalten.

"Das Grundgerüst für den Ablauf steht, an ein paar Stellschrauben kann man noch drehen." Sein Dank richtete sich in erster Linie an die Kirwaleit. Die jungen Leute zogen bereits am Samstagnachmittag mit Musikbegleitung durch das Dorf, um die Bewohner auf die Kirwa einzustimmen. Am Abend ließ es das "Haidmühlner Wurstwasser-Orchestra" richtig krachen.

Rund 250 Zuschauer verfolgten das Austanzen des Kirwabaumes. Die Gäste zeigten sich begeistert von den Darbietungen der Gruppen des Kindergartens Sankt Nikolaus und der Ludwig-Meier-Volksschule. Die Lokalmatadoren, die Beßenreuther-Brüder, der Meier-Franz und ihr neuer Schlagzeuger, für Stimmung im Zelt.

Die Kirwa in Etzenricht mausert sich zu einem echten Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Maßgeblichen Anteil daran hatten natürlich die Kirwaleit - eine Gruppe, die sich erst vor zwei Jahren gegründet hat. Bilder: Rudi Walberer

Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.