Festgottesdienst und Empfang für Ehejubilare - Urkunden und Kreuze für bis zu 55 gemeinsame ...
Ehe keine Sache der Taktik

"Dass Christus in eurer Mitte immer wieder spürbar werde", wünschte Pfarrer Englhard den acht Paare, die zum Teil seit über 50 Jahren durch dick und dünn gehen. Bild: wlr
Lokales
Etzenricht
13.10.2015
21
0
Acht Paare feierten einen festlichen Gottesdienst in der katholischen Kirche. Sie sind zwischen 25 und 55 Jahre verheiratet. "Schauen auf alles, was gewesen ist, danken für das, was besonders gut gelungen ist und bitten für eine weitere gemeinsame Zeit", umschrieb Pfarrer Heribert Englhard den Anlass.

Der Pfarrer schlug den Bogen über Lotto und Fußball, von der Taktik bis zu Gewinnaussichten. Die meisten Erfolge und Ziele gerieten schnell in Vergessenheit. Die Jubelpaare könnten nach so vielen Jahren Ehe und Partnerschaft aber sagen, dass sie gewonnen hätten.

"Sie haben für ihre Partnerschaft viel getan, um ein gutes Miteinander zu erleben. Im Vertrauen auf Gott nach dem Sakrament der Ehe, ist ihre Ehe auf jeden Fall ein großer Gewinn geworden." Mit dem Segen für die Jubelpaare, zu dem sich die Eheleute die Hände reichten, erbat Pfarrer Englhard Glück und Frieden für weitere gemeinsame Jahre. Zum Empfang im Pfarrheim hatte Ursula Rösch mit ihren Kolleginnen des Pfarrgemeinderates ein tolles Büfett aufgebaut. 25-jähriges Ehejubiläum feierten Eva und Peter Linz sowie Manuela und Reiner Smola. Seit 30 Jahren sind Andrea und Martin Schregelmann verheiratet, vor 35 Jahren gaben sich Gabi und Bernhard Rohl das Jawort. 40 Jahre verheiratet sind Adelheid und Eduard Kneißl. Ihr goldenes Hochzeitsjubiläum feierten Brigitte und Karl Seiler sowie Rita und Johann Uschold. Auf 55 gemeinsame Ehejahre blicken Hanne und Benno Windisch zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.