Flüchtlingsfamilien fahren in den Leipziger Zoo
Hilfe mit Herz

Lokales
Etzenricht
17.08.2015
4
0
Seit Monaten unterstützen Willy Koegst, Maria Hartwig und Sonja Ullamann die im "Mautnerhaus" in der Schustergasse lebenden Flüchtlingsfamilien.

Die Idee, den Mädchen und Buben ein Ferienprogramm anzubieten, kam von Maria Hartwig. Sie nahm Kontakt zur Raiffeisenbank auf, da sie einen Zoobesuch organisieren wollte. Dabei stieß sie bei Josef Sirtl, Etzenrichter Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank Weiden, und bei Serviceberaterin Christine Lösch auf offene Ohren. Sie ermöglichten, dass neun Kinder, vier Muttis und die Begleiter in den Leipziger Zoo reisen konnten. "Den Rest der Kosten hat die Familie Trenz übernommen", freute sich Koegst. Die Familie Trenz hat das marode "Mautnerhaus", in dem zwischen 30 und 40 Personen untergebracht, renoviert.

Mit dieser Aktion wollten es aber die Helfer aber nicht belassen. Am ersten Ferientag unternahmen sie einen Ausflug mit den über Spenden zur Verfügung gestellten Fahrrädern. Die inzwischen an den Zweirädern aufgetretenen Defekte reparierten Willi Mattes und Sigi Hausner. Koegst begleitete die Kinder zum Ferienprogramm der Siedler am Backofen, und lud sie zum Kinderfest der SPD.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.