Früherer Vorsitzender Karl Seiler erinnert in Jahreshauptversammlung an interessante Aspekte ...
Ehrenreigen bei der CSU

Die CSU ehrte Mitstreiter, die zum Teil seit 45 Jahren der Partei die Treue halten. Bild: wlr
Lokales
Etzenricht
13.04.2015
22
0
Die CSU ehrte in der Jahreshauptversammlung ungewöhnlich viele Männer und Frauen für langjährige Parteizugehörigkeit. Seit 10 Jahren sind Michael und Ellen Feige, Andrea Schregelmann und Udo Gebhardt dabei, seit 15 Jahren Thomas Zwack und Peter Gmeiner, seit 20 Jahren Hermann Faltenbacher und seit 30 Jahren Gerhard Haubner. Vor 45 Jahren traten Hans Windisch, Hans Spieß, Karl und Brigitte Seiler, Georg Faltenbacher sowie Brigitte und Hans Meier bei. Im Raum stand nun die Frage was 1970 der Grund war, zur CSU zu gehen? Hier meldete sich Karl Seiler zu Wort, der bis 1990 Ortsvorsitzender und 18 Jahre im Gemeinderat war.

Wichtige politische Anliegen waren die Gemeinde-Gebietsreform, die Regionalplanung und die Eingemeindung einiger Gebiete des Staatsforsts. Dabei nahm die Gemeinde Etzenricht zugunsten des gerade entstandenen Kleinzentrums Weiherhammer ihren Eingemeindungs-Antrag für diese Fläche zurück, weil das neue Flachglas-Werk nicht als "mehrgemeindliche Betriebsstätte" gebaut worden wäre. Gleichzeitig ermöglichte Etzenricht der Nachbargemeinde das Industrie- und Gewerbegebiet im vorher gemeindefreien Staatswald westlich des Eichelbaches - in Sichtweite des Etzenrichter Ortsteils Radschin und weitab vom Zentrum der Nachbargemeinde. So wurde durch Etzenricht der Weg für die wirtschaftliche Entwicklung des Kleinzentrums Weiherhammer geebnet und anschließend im Geiste guter Nachbarschaft in der Verwaltungsgemeinschaft zusammengearbeitet. Dies alles erwähnte Seiler vor dem Hintergrund, dass die beiden Gemeinden wegen des geplanten Edeka-Marktes nicht allzu gut aufeinander zu sprechen sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.