Geister treiben's beim Weiberfasching bunt

Lokales
Etzenricht
14.02.2015
2
0
"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Sportheim so nah liegt", lautete das Motto des Weiberfaschings, den der "Frauentreff" des Sportvereins veranstaltete. Trotz Eintrittsgeldes von 1,99 Euro sowie Abhol- und Heimfahrservice konnte sich der Besuch dieses Mal nicht mit dem des Vorjahres messen. An der Organisation lag es sicher nicht, denn alle "Barempfehlungen" waren den Ausflug auf das SV-Gelände wert. "Sex on the Beach", Pinacolada, Campari-Orange oder Prosecco-Variationen lockten an die Cocktailbar. Getanzt und geschunkelt wurde dennoch, ein paar männliche Besucher hatten sich zu später Stunde auch noch in den Trubel gestürzt. Darunter war der fast komplette Gemeinderat. Bunt gemischt zeigte sich die Damenriege von der Maskerade her, ein Hingucker war das "Fliegenschwammerl", das sich von der Attacke der drei Gespenster nicht aus der Fassung bringen ließ. Bild: war
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.