Geld für philippinische Kinder

Obwohl das Wetter nicht so gut war, sagten die Mädchen und Jungen bei ihren Hausbesuchen unermüdlich ihre Sprüche auf und waren stolz, 2460 Euro am Dreikönigstag im Gottesdienst überbringen zu dürfen. Bild: wlr
Lokales
Etzenricht
08.01.2015
0
0

Kinder und Jugendliche zogen in den ersten Tagen des Jahres als Könige verkleidet von Haus zu Haus.

Die Gruppen gingen durch Etzenricht, um den Segen Gottes zu den Menschen zu bringen, aber vor allem um Spenden für Kinder in Not zu sammeln. "Segen bringen, Segen sein", lautete das Motto der Sternsingeraktion 2015. Mit dem Geld soll für eine gesunde Ernährung für Buben und Mädchen auf den Philippinen und weltweit gesorgt werden.

"Jedes vierte Kind hat nicht genug zu essen oder ist einseitig ernährt", wussten die Sternsinger den Menschen zu berichten und sagten ihr Sprüchlein auf. In Etzenricht besuchten vier Ministrantengruppen aufwendig als Heilige Drei Könige verkleidet die Familien und sammelten 2460 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.