Herr und Hund lassen sich bei Prüfungen von widrigen Witterungsbedingungen nicht beeindrucken

Herr und Hund lassen sich bei Prüfungen von widrigen Witterungsbedingungen nicht beeindrucken (war) Trotz des schlechten Wetters zählten die Verantwortlichen des Schäferhundevereins der Ortsgruppe Etzenricht ein Dutzend Teilnehmer, das sich der Herbstprüfung auf dem Platz beim Geflügelhof Paulus unterzog. Bemerkenswert groß war der Zuspruch aus den Ortsgruppen Waldershof, Tirschenreuth, Pressath und Pyrbaum. Prüfungsrichter Bernhard Babl aus Schwandorf erledigte seine Aufgabe mit Umsicht und Fachkenntn
Lokales
Etzenricht
21.11.2015
0
0
(war) Trotz des schlechten Wetters zählten die Verantwortlichen des Schäferhundevereins der Ortsgruppe Etzenricht ein Dutzend Teilnehmer, das sich der Herbstprüfung auf dem Platz beim Geflügelhof Paulus unterzog. Bemerkenswert groß war der Zuspruch aus den Ortsgruppen Waldershof, Tirschenreuth, Pressath und Pyrbaum. Prüfungsrichter Bernhard Babl aus Schwandorf erledigte seine Aufgabe mit Umsicht und Fachkenntnis. Siegerin in der Sparte Begleithundeprüfung 1 wurde Heike Hauke mit ihrem belgischen Schäferhund. Ebenfalls erfolgreich in dieser Disziplin war Doris Kastl mit ihrem Gustav. Heike Hauke siegte im Segment Schutzdienstprüfung 2. Bestleistungen zeigten Martin Sederer (Fährtenprüfung 2), Hans Hartung (Fährtenprüfung 3), Max Mulzer (Internationale Prüfungsordnung, Klasse 1) und Angelika Anderle, gefolgt von Siegfried Bäter (Ipo 3). Die Hundeführer Bäter und Schiffmann nahmen mit ihren Tieren auch an der reinen Fährtenprüfung teil. Beide schlossen mit der Note "gut" ab. Bild: war
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.