Im Koboldland herrscht wieder Ruhe - dank lautstarker Hilfe für den Kasperl

Im Koboldland herrscht wieder Ruhe - dank lautstarker Hilfe für den Kasperl (war) Zum Schreien, zum Augenreiben, zum Lachen: "Hermanns Kasperltheater entlockt seinem jungen Publikum fast alle Facetten der Mimik. Die SV-Abteilung Kinderturnen hatte den Kleinen diesen spannenden und spaßigen Auftritt im Sportheim verschafft. Das Stück hieß "Kasperl und die Kobolde". Die Kobolde Himbus und Brombus bitten Kasperl um Hilfe. Dieser muss erstmal auf einen Baum klettern, um in das Koboldland zu kommen. Dort üb
Lokales
Etzenricht
20.01.2015
2
0
Zum Schreien, zum Augenreiben, zum Lachen: "Hermanns Kasperltheater entlockt seinem jungen Publikum fast alle Facetten der Mimik. Die SV-Abteilung Kinderturnen hatte den Kleinen diesen spannenden und spaßigen Auftritt im Sportheim verschafft. Das Stück hieß "Kasperl und die Kobolde". Die Kobolde Himbus und Brombus bitten Kasperl um Hilfe. Dieser muss erstmal auf einen Baum klettern, um in das Koboldland zu kommen. Dort überschlugen sich die Ereignisse. Himbus wurde von der böse Zauberin Dolores, die ihren verlorenen Zauberstab sucht, in eine Blume verzaubert. Dazu machte ein Dreikopfdrachen das Koboldland unsicher. Mit Hilfe der Kinder versuchte Kasperl, den König zu finden und Dolores das Handwerk zu legen. Gemeinsam schafften sie das auch. Bild: war
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.