Linderung für schmerzende Gelenke und Rücken
Dornfortsätze im Blick

Lokales
Etzenricht
20.11.2014
1
0
Der Rücken tut weh, die Gelenke schmerzen. Wie die "Dorn"-Methode Linderung bringt und der Körper trainiert wird, erläuterte Heilpraktikerin Ilona Haderer auf Einladung der Landfrauen.

"Mit Rückenscherzen hatte wohl jeder schon mal zu tun." Ursache können einseitige Bewegung oder Muskelverspannung sein. Sie rühren oft von einer nur geringfügigen Verschiebung der Wirbel her.

Die Dornfortsätze der Wirbelsäule sind Angriffspunkte für die Therapie. "Bei der Behandlung werden sie sanft in die richtige Lage gebracht." Erfinder der Methode ist kurioserweise Dieter Dorn. Haderer arbeitete mit sanftem Druck bei warmer Muskulatur. Nach einer Therapie bekommen die Patienten die Anleitung zu leichten Übungen mit nach Hause.

"Schmerz ist der Schrei der Seele nach fließender Energie", sagte die Referentin. Mit der Dorntherapie habe sie schon vielen Menschen geholfen können, die mit der Schulmedizin nicht mehr weiter wussten. Die Therapie ist für jung und alt geeignet und kann auch präventiv erfolgen sowie eventuelle Fehlstellungen korrigieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.