Starke Siedlergemeinschaft

Lokales
Etzenricht
29.01.2015
116
0

"Jubilare sind der Grundstock eines Vereins", betonte Siedlerchefin Ingrid Mehlhorn. Besonders stolz war sie in der Jahreshauptversammlung auf zwei Mitglieder.

Sie halten der Siedlergemeinschaft bereits seit 50 Jahren die Treue, erfuhren die Zuhörer im Albert-Weidner-Haus. Schriftführerin Inge Toth bezeichnete das zweitägige Siedlerfest und den Blumenschmuckwettbewerb als Höhepunkte im Vereinsjahr. Der Backofen sei oft in Betrieb gewesen, Pflanzentauschbörse, Ferienprogramm, Handarbeitsabende sowie Fahrten gehörten ebenfalls fest zum Programm so wie Düngemittel-Sammelbestellungen und viele Festivitäten am Siedlerzentrum. 2015 führt der Siedlerausflug nach Erfurt.

Kalte Enteignung

"307 Mitglieder zählt der Verein", informierte zweiter Vorsitzender Gerhard Zwack. Hauptkassier Reinhold Meyer berichtete von einer zufriedenstellenden Kassenlage. Ausgaben und Gewinn hielten sich 2014 etwa die Waage. Gerätewart Richard Helgert war zufrieden mit dem Zustand der zurückgebrachten Geräte. Er mahnte aber an, Beschädigungen unbedingt ihm zu melden. Er hoffte, dass sich ein zusätzlicher Mann für die Geräteausgabe findet. Bürgermeister Martin Schregelmann zollte der Vorsitzenden für ihr Engagement großes Lob. Er bescheinigte der Siedlergemeinschaft wirtschaftliches Arbeiten.

"Schluss mit der ,Kalten Enteignung' durch Straßenausbausatzungen", betonte Bezirksvorsitzender Christian Benoist. Deshalb fordere der Siedlerbund vom Bayerischen Landtag das Herauslösen der Beitragspflicht für den Ausbau von Ortsstraßen aus dem Kommunalabgabengesetz und stattdessen die Finanzierung aus Steuermitteln. Bürgermeister Schregelmann, Bezirksvorsitzender Benoist und Mehlhorn ehrten für zehn Jahre Mitgliedschaft Karl Beßenreuther, Anja Erl, Jörg und Birgit Fenzl, Jens und Karola Hammer, Elfriede Hofen, Brigitte Karas und Simona Neiczer, Sabine Kleimt, Michael Meyer, Martina Müller, Heribert Stahl, Klaus und Renate Zwerenz.

Das Treuezeichen in Silber erhielten für 20 Jahre: Sivia Bolz, Elke Doll, Albert und Anneliese Fuchs, Reinhold Kastner, Ingrid Kern, Heinz und Irmgard Kuhr, Elisabeth Kummert, Eduard Lindner, Peter und Eva Linz, Willi Mattes, Walter und Barbara Nodes, Max Raß, Bernhard Rohl, Mathilde Schmidt, Martin Schregelmann sowie Helmut Wolf. Das Treuezeichen in Gold für 30 Jahre Treue bekamen Betty Bäumler, Reinhold Buchner, Monika Demleitner, Ernst Dietl, Maria Fischer, Elfriede Greiner, Hermann Kleber, Reiner Kraus, Herbert Kroll, Gerlinde Merkel, Rainer Roll und Brigitte Trendl.

Zwei Mal 50 Jahre

Das Treuezeichen in Gold für 40 Jahre überreichten sie Margarete Beßenreuther, Ingrid Birner, Brunhilde Brenner, Gerhard Köhler, Reinhard Pleier, Josef Pröls, Johann Uschold und Christoph Zitzmann. Das Treuezeichen in Gold für 50 Jahre ging an Karl Kick und Fritz Winterl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.