Volksschul-Jahrgang 1944 trifft sich in Etzenricht
Stoff für Gespräche

Lokales
Etzenricht
29.10.2014
1
0
Zum 70. Geburtstag schenkte sich der Jahrgang 1944 aus der damaligen Volksschule Rothenstadt ein Klassentreffen, zu dem sich 22 der damals 44 Schüler im Gasthaus Riebel trafen.

"Vor 64 Jahren wurden wir eingeschult, und das letzte Klassentreffen liegt mittlerweile schon fünf Jahre zurück", erzählte Lorenz Kiener, der das Wiedersehen mit drei weiteren Mitschülern organisierte. "Von den damals 44 Mitstreitern sind zwischenzeitlich leider sechs verstorben und zwei in einem Pflegeheim", so Kiener.

Einige der "Ehemaligen" der jetzigen Hans-Sauer-Schule hatten eine lange Anreise. Zum Beispiel aus Oberbayern, Berlin, der Eifel oder Voerde am Niederrhein. Nachdem sich viele schon sehr lange nicht mehr gesehen hatten, war die Überraschung umso größer. Um den Tag auch etwas anzureichern und unvergessen zu machen, hatten die Organisatoren des Klassentreffens den Chronisten Georg Kick als Referenten für einen Vortrag über die Geschichte Rothenstadts eingeladen.

Die Messe in der St.-Marien-Kirche in Rothenstadt machte der für den Dankgottesdienst engagierte Polizeichor Weiden zu einem besonderen Erlebnis. Danach war noch viel Zeit, sich über alte Zeiten zu unterhalten und die vielen Jahre zwischen den beiden Klassentreffen gaben ausreichend Gesprächsstoff bis in die späten Abendstunden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.