Vorsitzender bleibt im Amt

Geehrt und wiedergewählt: Der Großteil des Vorstands des Tennisclubs durfte sich doppelt freuen. Bild: wlr
Lokales
Etzenricht
08.04.2015
36
0

Der Vorstand des Etzenrichter Tennisclubs ist ein eingespieltes Team. Deshalb gab es bei den Neuwahlen nur eine Änderung. Martin Moller bleibt Chef. Stellvertreter ist weiterhin Rainer Roll.

Lediglich Claudia Urban trat nicht mehr als Sportwartin an. Ihr Nachfolger ist Stefan Moos. In der Jahreshauptversammlung wurde fast der gesamte Vorstand geehrt: Martin Moller, Felix Bruckner und Claudia Urban für 10 Jahre, Michael Roll für 15 Jahre, Julia Grüssner, Willy Koegst, Tobias Mattes, Kathrin Müller, Renate Müller, Rainer Roll und Josef Specht für 25 Jahre.

Eine Urkunde und den Tennisschläger in Gold erhielten Tina Braun, Udo Gebhardt und Agnes Söllner für 30 Jahre. Seit 35 Jahren im Verein sind Kornelia Gebhardt, Erich Grüssner, Bernd Kaiser sowie Jörg und Boris Toth.

Vorsitzender Moller sprach von einem ruhigen Jahr. Das Sommerfest fiel ins Wasser. Die Mitgliederzahl steige beständig und liege bei 135. Moller zeigte sich stolz, einen "Junior-Clubreferenten" zu haben. "Lukas hat dafür in Neukirchen einen Lehrgang gemacht. Es ist eine Investition in die Zukunft unseres Vereins."

Mit sieben Mannschaften geht der Club in die neue Saison, berichtete Urban. Im Winter wurde wieder Hallentraining für die Jugendlichen und Kinder offeriert. Dieses kostenintensive Angebot wird von den Eltern finanziert und durch den TC Etzenricht gefördert. Moller verwies auf die Saisoneröffnung am Sonntag, 26. April, und das Sommerfest (voraussichtlich) am 8. August. Kinder und Jugendliche können sich für das Sommertraining bei Jörg Toth anmelden. Schnupperstunden sind möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.