Zwei Vereine, eine Mannschaft

25 Jahre - fast - unter gleicher Führung: der Förderkreis der SV-Fußballer. Von links: Manfred Herrmann, Dietmar Schmid, Günter Jaugstetter, Walter Voß, Roland Schmid und Bürgermeister Martin Schregelmann. Bild: war
Lokales
Etzenricht
01.08.2015
1
0

Der Förderkreis ist für die Abteilung Fußball Gold wert. Er generiert Einnahmen, organisiert Veranstaltungen und unterstützt den Verein - seit 25 Jahren.

(war) Die Beiträge der 56 Mitglieder werden für den Spielbetrieb der Fußballteams verwendet. Der Förderkreis hat auch das Trainingslager der Frauenfußballmannschaft in Südtirol und diverse Feiern finanziert. Die Führungsriege hat sich seit 1990 kaum verändert und wurde in der Jahreshauptversammlung einstimmig bestätigt. Vorsitzender bleibt Roland Schmid, Stellvertreter Walter Voß, Schatzmeister Günter Jaugstetter, Schriftführer Dietmar Schmid, Kassenrevisoren sind Martin Schregelmann und Reinhard Windisch.

SV-Abteilungsleiter Manfred Herrmann lobte das Team um Roland Schmid, dass auch nach Jahrzehnten "keine gravierenden Ermüdungserscheinungen" zeige. Er berichtete über die aktuelle Lage in der Fußballsparte, die der demographischen Entwicklung Tribut zollt. "Alleine schaffen wir das nicht. Wir gehen einen gemeinsamen Weg mit unserem Nachbarverein, der TSG Weiherhammer." Auch die personellen Engpässe bei der zweiten Mannschaft mündeten in einer "Spielgemeinschaft SV/TSG II". "Der Zusammenhalt unter den Aktiven stimmt", ist sich der Abteilungsleiter sicher. Die "Zweite" hat ihr Auftaktspiel mit dem neuen Trainer Kushtrim Mehmeti gewonnen. Lob ging an das Frauenfußballteam, das sich unter Leitung von Madelaine Schätzler weitgehend eigenständig organisiert. Eine Bewerbung für die Trainerstelle liegt vor.

Die Landesligamannschaft hat frühzeitig 40 Punkte, sprich den Klassenerhalt, erreicht. "Wir haben mit Trainer Michael Rösch aus den eigenen Reihen die richtige Karte gezogen", berichtete Herrmann. Zug um Zug wurde auf Spieler aus der Umgebung gebaut. Mit drei Siegen in drei Spielen glückte ein Bilderbuchstart. Vereinsvorsitzender Roland Schmid freute sich, dass zahlreiche Eigengewächse zurückgekehrt sind und dass in diesem Jahr sowohl die E- als auch die A-Junioren Meisterschaften eingefahren haben. "Kompliment an die Trainer Klaus Herrmann und Michael Lorenz."
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.