Fußball
SV Etzenricht setzt auf Talente

Sport
Etzenricht
08.06.2016
98
0

Kaum, dass die alte Saison beendet ist, heißt es für die Kicker des SV Etzenricht bereits wieder: Auf zu neuen Taten. Der frühe Trainingsauftakt lässt kaum Zeit für eine Erholungsphase.

Die Sommerpause für die Kicker des SV Etzenricht ist kurz, bereits am Mittwoch, 15. Juni, um 18.30 Uhr beordert der alte und neue Trainer Michael Rösch seine Truppe zum Auftakttraining.

Nachdem der bestehende Kader für die inzwischen elfte Saison in der Landesliga mit wenigen Ausnahmen zusammenbleibt, präsentierte Sportlicher Leiter Markus Hofbauer vier Neuzugänge auf der Siegfried-Merkel-Sportanlage. Hofbauer und Abteilungsleiter Manfred Herrmann bleiben der eingeschlagenen Richtung bei, auf Fußballspieler aus der näheren Region zu setzen.

"Wir haben es beim SV Etzenricht geschafft, vier junge, ehrgeizige und talentierte Spieler für die neue Saison zu verpflichten", sagt Trainer Rösch. "Für uns ist es sehr wichtig, dass sie auch vom Typ her in die Mannschaft passen. Ich freue mich auf die Jungs und bin überzeugt, dass sie sich schnell in die Mannschaft integrieren und die Lücken schließen werden."

Vom Können eines André Klahn (20 Jahre/Offensive) konnten sich die Landesliga-Beobachter bereits bei seinem Engagement beim Ligarivalen SC Ettmannsdorf überzeugen, für den er ein Dreivierteljahr aktiv war, bevor er zurück zur SpVgg SV Weiden wechselte. Klahn: "Ich stoße zu einem gut geführten Verein, kenne den Großteil der Mannschaft und denke, dass Spaß und Erfolg nicht ausbleiben werden."

Aus der Weidener Reserve kommt auch Fabian Göbl (19, Außenverteidiger). Der Lintacher (Gemeinde Freudenberg) durchlief ab der C 2 den Nachwuchsbereich am Wasserwerk, kickte zuvor zwei Jahre beim FC Amberg. "Ich sehe hier gute sportliche Perspektiven, weiß definitiv, dass der Verein genau für die Förderung junger Sportler bekannt ist", schildert Göbl seine Beweggründe.

"Herausforderung"


Schon länger stand Benjamin König (25, Außenverteidiger) auf der Wunschliste. Er stößt vom Bezirksligisten SV Grafenwöhr, bei dem er auch im Nachwuchssegment tätig war, zum SVE. "Es gilt die Herausforderung in der höheren Liga anzunehmen und dort Fuß zu fassen", sieht König als Ziel. Auch der Vierte im Bunde kommt vom Kreisligisten SpVgg SV Weiden II und heißt Jonas Walberer (19/Mittelfeld). Der Parksteiner spielte seit den D-Junioren in Weiden.

Wir haben es geschafft, vier junge, ehrgeizige und talentierte Spieler für die neue Saison zu verpflichten. Für uns ist es sehr wichtig, dass sie auch vom Typ her in die Mannschaft passen.Trainer Michael Rösch
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1553)SV Etzenricht (150)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.