1000 Gäste an zwei Tagen gezählt
Riesen Zuspruch bei der Atzariada Kirwa

Vermischtes
Etzenricht
19.10.2016
459
0

Sportverein und Kirwaleit zählen am Samstag 700 bis 800 Besucher bei der "Atzariada Kirwa". Am Sonntag sind es 300. Das ist ein Rekordergebnis.

(war) Am Sonntag sorgte der Altweibersommer für ideale Bedingungen beim "Spiel ohne Grenzen" und dem "Kirwabaumaustanzen". 16 Paare stellten die "Kirwaleit", begleitet von Christian Beßenreuther auf seiner Quetschen.

Chef-Moderator Maximilian Rösch führte die Zuschauer und die Kirwapaare durch die lustigen Wettbewerbe bei der "Kirwa-Olympiade". Die Disziplinen waren: Slalomlauf mit dem Schubkarren, Weißwurst- und Kraut-Wettessen mit Hindernissen, Geschicklichkeitsspiele und Masskrugstemmen.

Am Ende standen die "Seerobben" ganz oben. Auf Platz zwei landete die Landesligaelf des Sportvereins, auf Platz drei die "Woppenriehter Kirwaleit". Bei der Preisverleihung lobten Rösch und Ulrich Danzer die Fairness aller Gruppen, überreichten die Preise und verteilten die Gewinne aus der Tombola. Dazu spielten die "Hohlweglauerer".

Danzer, bei dem die Fäden für die Organisation zusammengelaufen waren, hatte Grund zur Freude: Über 200 Mittagsmenüs gingen über den Tresen, die Kuchenbäckerinnen mussten für den Seniorentag am Montagnachmittag nachproduzieren.

Am Samstag schaffte es die Band "Sakrisch" aus Freudenberg, dass schon gegen 21 Uhr die Hälfte der Gäste auf Tischen und Bänken stand. "Eine Traumkulisse, so eine Frequenz hatten wir noch nie", bilanzierte Danzer. Erstmals hatte der Veranstalter ein Security-Unternehmen geordert. "Eine gute Entscheidung, alles verlief im geregelten Gang bis weit nach Mitternacht", urteilte Danzer. Für das leibliche Wohl sorgte die Metzgerei Weidner.

Für eine Steigerung der Stimmung sorgte die Landesligatruppe des SVE und ihre Fans. Sie kamen mit dem Hochgefühl des 6:1-Erfolges bei Lokalrivalen SV Sorghof zurück.

Lediglich das Angebot für die Kinder war verbesserungswürdig. "Leider hat der Autoskooter abgesagt, wir werden uns bemühen, für nächstes Jahr einen passenden Ersatz zu bekommen", versprachen Danzer und Rösch.

___



Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/Bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.