Edeka-Markt feiert Richtfest
Ein weiterer Schritt

Zimmermann Daniel Möschner befestige mit Unterstützung der Markt-Verantwortlichen den geschmückten Baum. Bild: war
Vermischtes
Etzenricht
16.08.2016
335
0

Der Edeka-Markt an der Staatsstraße 2238 auf Höhe der "Habstumpfmühle" nimmt Gestalt an: Vergangene Woche wurde Richtfest gefeiert. Zimmermann Daniel Möschner von der Dachdeckerfirma Börner aus Plauen befestigte mit Alexandra Rocktäschel vom Ressort Entwicklung und Immobilien der Edeka Nordbayern Bau- und Objektgesellschaft mbH und der künftigen Betreiberin des Marktes, Regine Götz aus Etzenricht, den geschmückten Baum auf luftiger Höhe.

"Wir rechnen mit der Fertigstellung am 12. Oktober", kündigte Geschäftsführer Helmut Robl vom gleichnamigen Architekturbüro aus Weiden an. Der Architekt sprach von einem idealen Standort.

"Seit Baubeginn betätigt sich der Bürgermeister als Hobby-Bauaufsicht und sieht fast täglich um 6.30 Uhr nach dem Rechten", lobte Robl auch Bürgermeister Martin Schregelmann.

Das Etzenrichter Gemeindeoberhaupt bedankte für die reibungslose Zusammenarbeit bei den Projektentwicklern und Planern, bei den Auftragnehmern am Bau, bei den Grundstücksbesitzern Axel Rast und der Familie Pfister-Krause und Regine Götz und ihrer Tochter Bianka Liedl. "Wir haben im Gemeinderat das Ziel gemeinsam über alle Parteigrenzen hinweg mit der notwendigen Hartnäckigkeit erfolgreich vorangetrieben und in nur zweieinhalb Jahren zum Erfolg verholfen", erklärte Schregelmann.

Einen Blumenstrauß erhielt Katrin Sahner. Sie hatte nach anfänglicher Skepsis mit Günter Fröber, Regionalleiter des Ressorts Expansion und Immobilien der Edeka Nordbayern und Architekt Alexander Robl das grundlegende Konzept den Etzenrichtern Ende 2014 vorgestellt und umgesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Edeka (41)Martin Schregelmann (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.