Gluthitze beim Aufbau
Feuer und Flamme für romantischen Abend bei herrlichem Sommerwetter

Vermischtes
Etzenricht
27.06.2016
29
0

Besser hätte Johanni nicht sein können. Der wahrscheinlich heißeste Tag im Juni war genau der richtige für das JU-Fest mit dem großen Feuer. Beim Aufbau am Nachmittag legten die Helfer immer wieder Zwangspausen ein, um keinen Hitzschlag zu bekommen. Vorsitzender Fabian Weidensteiner verfrachtete die ausgedienten Christbäume mit einem Unimog zur Feuerstelle. Der Großteil der Besucher kam erst, als sich die große Hitze ein wenig gelegt hatte, blieb dafür aber umso länger am Feuer sitzen. Das Grillgut war super kalkuliert und reichte gerade noch um die Gäste aus der Patengemeinde Algund, die auf der Anreise lange im Stau steckten und erst gegen 23 Uhr eintrafen, zu verköstigen. Viele Kinder kommen alljährlich mit ihren Eltern und lassen sich vom Feuer faszinieren. Bewährt haben sich die Leuchtstäbe. Väter und Mütter finden so den Nachwuchs in der Dunkelheit leichter. Den Brand kontrollierte die Feuerwehr. Bild:wlr

Weitere Beiträge zu den Themen: Johannisfeuer (41)Junge Union (87)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.