Inklusion ohne Diskussion
HPZ-KInder besuchen Zeltlager der UPW Etzenricht

Einen kurzweiligen Tag im UPW-Zeltlager verbrachten Kinder aus dem HPZ. Ihre Betreuerinnen (von rechts) Manuela Sigl und Maria Luber verstanden sich ebenso auf Anhieb mit dem UPW-Koordinator Ulrich Danzer (Zweiter von links) und denken über weitere gemeinsame Aktionen nach. Bild: war
Vermischtes
Etzenricht
05.08.2016
48
0

Erstmals hatte die UPW in ihr Kinderzeltlager Gleichaltrige im Naherholungsgebiet "Magdalenental" in der Nähe der Gemeinde Schmidgaden aus dem Heilpädagogischen Zentrum eingeladen. Die kamen gleich auf den Geschmack.

/Irchenrieth. Angetan von der Möglichkeit und den gemeinsamen Aktivitäten waren auch die Betreuerinnen der HPZ-Wohngruppe, Manuela Sigl und Maria Luber: "Bisher haben wir einen Gruppenurlaub in Jugendherbergen verbracht, den Kindern gefällt das Lagerleben aber sehr."

Ihre Schützlinge waren schnell in die Spiele und andere Freizeitaktivitäten ihrer Gastgeber integriert. Die Heilerzieherin Luber und Sigl wurden sprachen von einer völlig entspannten Atmosphäre im Umgang von Behinderten und Nichtbehinderten. "Die gemeinsame Zeit bringt uns mindestens so viel wie unseren Besuchern", bestätigte UPW-Lagerbetreuer Uli Danzer. Alles klappte so gut, dass nun angedacht ist, das nächste Feriencamp gemeinsam abzuhalten. Die Jugend-Betreuer der Unparteiischen Wähler hatten Tage zuvor schon ein buntes Programm zusammengestellt. Dazu zählten das Färben von T-Shirts und Parcoursläufe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.