Jahreshauptversammlung des TC
Flüssiger Verein

TC-Vorsitzender Martin Moller (hinten, Mitte), sein Stellvertreter Rainer Roll (hinten, links) und Bürgermeister Martin Schregelmann (hinten, rechts) zeichneten Armin Mittelmeyer (rechts), Sabine Hermann (Mitte) und Eduard Kneißl (links) mit Urkunden aus. Bild: wlr
Vermischtes
Etzenricht
02.04.2016
25
0

"Spare in der Zeit, dann hast du in der Not", sagt der Volksmund. An diese Weisheit hat sich auch der Etzenrichter Tennisclub gehalten. Dafür kann er dieses Jahr in Sanierungsarbeiten investieren.

"Wir werden heuer die komplette Fassade des Tennisheims renovieren", berichtete Vorsitzender Martin Moller in der Jahreshauptversammlung. Da Schatzmeisterin Renate Müller die Finanzen so gut im Griff habe, stehe der Verein gut da und könne zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Geld einsammeln


Moller verwies auf die Homepage, die Katrin Müller und Verena Gebhardt pflegen. Sie sei inzwischen das Aushängeschild des Vereins. "Erinnern möchte ich an die Vereinsbüchse. Die bringt uns bare Münze in die Kasse." Die Mannschaften seien gut, eine spiele sogar in der höchsten Liga der Oberpfalz.

Ein Grundstock sei die Jugendarbeit. Der Tennisclub arbeitet in diesem Bereich weiterhin mit der TSG Mantel-Weiherhammer zusammen. Jugendleiter Jörg Toth berichtete, dass 48 Kinder und Jugendliche 34 Prozent der 146 Mitglieder ausmachen. Trainer und Betreuer waren in der letzten Saison über 200 Stunden für den Nachwuchs unterwegs.

Die externen Trainer Dietmar Wildenauer, Lena Widmann und Katharina Meyer übernahmen wertvolle Arbeit. "In diesem Jahr haben wir sechs Jugendmannschaften", betonte Toth. Er gab bekannt, dass heuer wieder ein Tenniscamp stattfindet. Das Sommertraining startet in der 17. Kalenderwoche. Saisoneröffnung ist am 24. April. Sportleiter Stefan Moos blickte auf den Aufstieg der Herren 40 in der vergangenen Saison in die Bezirksliga zurück. Die anderen sechs Teams konnten ihre Klasse halten. Für 2016 seien acht Mannschaften gemeldet. Die "MidCourt" U10, Knaben 14, Juniorinnen 18, Damen, Damen 40, Herren, Herren 40 sowie Herren 50.

Anschließend überreichte Moller mit Bürgermeister Martin Schregelmann langjährigen Mitgliedern Urkunden und Anstecknadeln für ihreTreue. Für 20 Jahre erhielt Sabine Hermann die Auszeichnung, für 25 Jahre Anja Bartels und für 30 Jahre Armin Mittlelmeyer sowie Eduard Kneißl geehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Martin Schregelmann (7)Martin Moller (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.