Krippenspiel in Etzenricht
Robin und der glückliche Stern

Mit dem Krippenspiel der "Kirchenkids" gelingt es jedes Jahr aufs Neue, die Kirchengemeinde zu begeistern und Weihnachten mit der Geburt Jesu neu zu erzählen. Die Gläubigen dankten es den Kindern mit einem herzlichen Applaus. Bild: wlr
Vermischtes
Etzenricht
28.12.2015
52
0

Viele Wochen probten Beatrix und Ramona Kleber mit den Mädchen und Buben für das Krippenspiel in der katholischen St. Nikolauskirche. Die Darsteller im Alter von sechs bis 13 Jahren begeisterten mit der Geschichte über die Geburt Christi, die heuer unter dem Titel "Robin und der glückliche Stern" stand.

Der kleine Robin (German Würschinger) ist traurig, weil er sich in der Schule vor seiner Lehrerin (Johanna Schmidt) und seinen Mitschülern blamiert hatte. Seine Mama (Luzia Winterl) möchte ihn mit einer Geschichte trösten. Sie erzählt ihm wie die Hirten auf dem Feld (Noah Zwerenz, Elias Vogt, Bastian Schiesl, Max Kühner, Henrik Gratzel, Korbinian Seiler) von den Engeln (Lotta Heinze, Sidney Mead, Eva-Sophia Würschinger) überrascht wurden und von der Geburt Jesu erfuhren.

Die Hirten machten sich auf den Weg, um Josef (Maximilian Seiler) und Maria (Isabell Erl) mit ihrem Kind in der Krippe zu finden. Auch der traurige Stern (Emilia Kühner) erlangte durch die Geburt Christi wieder seine Leuchtkraft, die ihm Jahrtausende verwehrt geblieben war und wurde wieder sehr glücklich. Schöne Gesänge, gut einstudierte Texte und schauspielerisches Können brachten Weihnachten in die Herzen der Gläubigen mit einer ergreifenden Aufführung. Mit der Jugendschola unter der Leitung von Sabine Schreglmann komplettierte sich die Besetzung für die Kinderchristmette in der erfrischenden musikalischen Gestaltung. Für ein gutes Gelingen sorgten viele fleißige und technisch versierte Helfer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Krippenspiel (53)St.Nikolaus (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.