Pfarrer lobt Konfirmanden während Festgottesdienst in Etzenricht
Leeres Nest als Symbol für Konfirmation

Konfirmation hat mit einem leeren Nest zu tun, mit flügge werden und Fliegen lernen, predigte Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler (links). Konfirmiert wurden in der Nikolauskirche (von rechts) Martin Hammer, Leonie Riebel und Lukas Feistel. Bild: war
Vermischtes
Etzenricht
06.04.2016
115
0

Leonie Riebel, Lukas Feistel und Martin Hammer feierten - begleitet von Eltern, Geschwistern, Großeltern und Paten - in der evangelischen Nikolauskirche Konfirmation.

In der Predigt bestätigte Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler den drei Konfirmanden eine bemerkenswerte Weiterentwicklung. "Nicht nur an Größe habt ihr zugenommen, auch eure Einstellungen sind gewachsen. Gewachsen ist auch euer Wille, euer Drang nach noch mehr Freiheit. Kritischer seid ihr geworden". Auch der Mut habe zugenommen. "Großes Kompliment", sagte er und wählte für seine weitere Predigt ein leeres Nest als Symbol. Ein Nest, aus dem die Jugendlichen in der Bildsprache losfliegen, nachdem sie flügge geworden sind und zunehmend eigene Entscheidungen treffen, eine ganz andere Welt entdecken.

Für die Musik sorgte die Kirchenband "At Light". Vor dem Gottesdienst begleitete der Posaunenchor die Konfirmanden und die Gäste am Kirchenportal. Die Glückwünsche des Kirchenvorstands übermittelte Silke Greitzke.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.