Simultankirchen-Radweg
Radeln auf der Schleife 7

Nach der Führung in der evangelischen St. Nikolauskirche machte sich die Radwallfahrer-Gruppe auf den Weg Richtung Kohlberg zur nächsten Station. Bild: wlr
Vermischtes
Etzenricht
15.06.2016
40
0

Sportliche Betätigung und interessante Vorträge über die Kirchen: Das Programm gefällt den Radlern. Die Beteiligung an der ökumenischen Wallfahrt auf dem Simultankirchen-Radweg Schleife 7 hätte besser nicht sein können.

/Kohlberg. Die Pfarreien Rothenstadt und Etzenricht hatten zu der "Erleben, Erfahren, Entdecken Tour" eingeladen und waren angesichts des großen Interesses überwältigt, "wie sehr Kirche bewegt". Pfarrer Heribert Englhard gab den Radfahrern am Start in Rothenstadt den Reisesegen, dann fuhr der Tross nach Etzenricht auf den steilen Kirchberg. Traudl Klinger empfing die Radler vor der evangelischen St.-Nikolaus-Kirche. Ursprünglich im 14. Jahrhundert aus den Resten einer Burganlage entstand das Gotteshaus, das mehrmals umgestaltet wurde.

"Ich besuche aus Überzeugung einen Kirchenführerlehrgang, um den Leuten, die sich interessieren, auch etwas erzählen zu können", erklärte Klinger und berichtete von der Simultankirchen-Geschichte der Etzenrichter St.-Nikolaus-Kirche. Gemeindereferentin Claudia Stöckl leitete die Weiterfahrt über Weiherhammer und Röthenbach nach Kohlberg an. Dort empfing Pfarrer Martin Valeske die Gruppe im Kirchhof vor der evangelischen Kirche. Er informierte über die zweite Station der Route 7 des Simultankirchen-Radwegs. Pfarrer Valeske erklärte die sakralen Kulturschätze und beantwortete viele Fragen. Die Fahrt ging weiter über Weißenbrunn und Oberwildenau zum Ausgangspunkt nach Rothenstadt. An der Dorfkirche berichtete Fritz Wieder über die Geschichte des Gotteshauses, deren Ursprung als Chorturmkirche wohl im 13. Jahrhundert liegt. Die Gruppe aus Rothenstadt, Etzenricht und Kohlberg, die auf der Schleife 7 radelte, war begeistert von der Tour.
Weitere Beiträge zu den Themen: Simultankirchenradweg (11)Schleife 7 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.