Zwölf Betreuungsplätze für die kleinsten Gemeindebürger - Pfarrer Heribert Englhard segnet ...
Zuhause für die lustigen Marienkäfer

Vermischtes
Etzenricht
06.12.2014
7
0

Pünktlich zum 1. September waren die umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten im Etzenrichter Pfarrheim und Kindergarten St. Nikolaus fertig. Den kleinsten Gemeinde-bürgern stand somit nichts mehr im Weg, den neuen Krippenraum zu beziehen.

Auf den Tag genau 40 Jahre nach Einweihung des Pfarrheims mit Kindergarten durch Weihbischof Karl Flügel wird Pfarrer Heribert Englhard die Krippe segnen und offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Eine Bedarfsermittlung der Gemeinde Etzenricht im Januar 2013 hatte bereits zwei Monate später zu dem Beschluss geführt, dass die Kirche als Träger des Kindergartens im dritten vorhandenen Gruppenraum eine Krippe einrichten soll.

Der Kirchenrat befasste sich daraufhin eingehend mit dem Thema und stellte die Weichen, einen solchen Raum im Rahmen der umfangreichen energetischen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen des Pfarrzentrums zu schaffen - nach den Wünschen und Vorschlägen der Erzieherinnen.

Im September 2013 gaben das Bischöfliche Ordinariat und die Regierung der Oberpfalz, deren finanzielle Unterstützung Voraussetzung für das Vorhaben war, "grünes Licht" für das Projekt. Im März 2014 waren die Gewerke für den Umbau ver-geben und die Arbeiten konnten beginnen.

Auf dem Programm standen zahlreiche Gewerke - vom Dach über die Fenster und Isolierungen bis hin zur Gasheizung. Kirchenpfleger Karl Schreglmann freut sich, dass die Abrechnung im Rahmen der Kostenschätzung geblieben sind. Schreglmann hofft, dass den Eltern der Umbau gefällt und die Kinder sich wohlfühlen.

Zehn Marienkäfer

Kindergartenleiterin Sabine Frey ist mit den Erzieherinnen Margret Mattes und Birgit Frenzl bereits in die Krippe umgezogen. Sie kümmern sich um die derzeit zehn "lustigen Marienkäfer". Demnächst werden noch einige Mädchen und Buben dazukommen, so dass die neue Einrichtung gut ausgelastet ist.

Sabina Frey und ihr Team waren von Anfang an in die Planungen einbezogen, ihre Wünsche und Vorstellungen wurden alle mit aufgenommen. Der Krippenbereich ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Es gibt einen Intensiv-, einen Wickel-, einen Schlaf und einen Waschraum sowie eine neue Küche.

Die Segnung der Krippe findet im Rahmen der Feier des 40-jährigen Bestehens des Pfarrzentrums statt. Die Veranstaltung beginnt am Sonntag mit dem Kirchenzug um 9.30 Uhr und einem Festgottesdienst um 9.45 Uhr.

Anschließend ziehen alle Beteiligten zum Kindergarten, wo Pfarrer Englhard um 11 Uhr die Krippe segnet.

"Tag der offenen Tür"

Am Nachmittag ab 14.30 Uhr lädt das Kindergartenteam zum "Tag der offenen Tür" in die neu gestalteten Räume ein. Es gibt Kaffee und Kuchen, für Kinder werden einige tolle Aktivitäten geboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.