Vorstand der Volksbank zeichnet verdiente Mitarbeiter aus
"Danke, dass Sie und begleiten"

Auf 540 Arbeitsjahre summiert sich die berufliche Lebensleistung der geehrten Mitarbeiter der Volksbank Nordoberpfalz. Die Vorstände Rudolf Winter (stehend, links), Rainer Lukas (stehend, Zweiter von rechts) und Thomas Ludwig (stehend, Sechster von rechts) und Aufsichtsratsvorsitzender Josef Kürner (stehend, Achter von rechts) zeichneten die 21 Angestellten der Volksbank Nordoberpfalz für ihre Treue zum Unternehmen aus. Bild: war
Wirtschaft
Etzenricht
21.10.2016
186
0

Bei einem Festabend im Gasthof Riebel in Etzenricht ehrt der Vorstand der Volksbank Nordoberpfalz 21 Mitarbeiter. "Das beste Kapital für ein Unternehmen sind Mitarbeiter", sagt Aufsichtsratsvorsitzender Josef Kürner.

Rudolf Winter, Rainer Lukas und Thomas Ludwig zeichneten die Mitarbeiter für ihre 10-, 20-, 30-, 40- und 45-jährige Treue zum Unternehmen aus. Vorstandssprecher Winter dankte den Jubilaren im Namen seiner Kollegen Ludwig und Lukas für den Einsatz in den vergangenen Jahren. Sie hätten einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung ihrer Volksbank geleistet. Auch Aufsichtsratsvorsitzender Kürner dankte den Geehrten: "Das beste Kapital für ein Unternehmen sind Mitarbeiter, die seit vielen Jahren und Jahrzehnten im Unternehmen ihr Können und ihr Wissen einsetzten und weitergeben." Dafür sprach er ihnen seine höchste Wertschätzung aus. "Als langjährige Mitarbeiter sind sie ein Anker. Halten sie die Bank auf Kurs. Wir bewegen uns in der Region, kennen unsere Kunden, unsere Kunden kennen uns, und wir können schnelle Entscheidungen treffen", fasste er zusammen.

Vorstandssprecher Winter sagte, gerade in diesen bewegten Zeiten wolle er ihnen allen ein großes Lob aussprechen. Der Niedrigzins, steigender Wettbewerb sowie die gesetzlichen Regelungen im Bankensektor seien eine Herausforderung. "Danke, dass sie uns so viele Jahre schon begleiten", sagte Winter. Zusammen vereinen sie 540 Berufsjahre.

Mit der Laudatio des Vorstandssprechers war die Bitte an die Jubilare verbunden, den jüngeren Kollegen als Vorbild zu dienen und weiterhin ihr angeeignetes Wissen und die Werte Zuverlässigkeit, Verbindlichkeit und Ehrlichkeit zu vermitteln, die auch für die genossenschaftliche Rechtsform stehen. Der Vorstandssprecher widmete sich in seiner lebendigen Lobrede jedem Einzelnen und beleuchtete bei der Übergabe der Präsente und Urkunden die berufliche und private Entwicklung der Mitarbeiter.

Die Geehrten10 Jahre : Karl Putzer, Uli Kammerer und Iris Weiß.

20 Jahre : Nicole Glässel, Heidrun Schwarz, Tanja Heil, Christian Pöll, Heike Ollig und Kornelia Jakob.

25 Jahre : Anton Zilbauer, Tanja Stahl, Lothar Kurz, Stefan Gleißner und Silvia Werner. Den "Silberjubilaren" überreichte die IHK Regensburg noch eine Ehrenurkunde.

30 Jahre : Ingeborg Schmidt, Charlotte Beier und Reinhard Höcht.

40 Jahre : Edith Wagner. Auch sie erhielt die IHK-Ehrenurkunde.

45 Jahre : Christine Putzer, Augustine Härtl und Brigitte Bäumler. (war)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.