Vorbereitungen laufen auf vollen Touren
Earth Band auf der Droht

Peter Träger und Johann Zrenner (von links) im Manfred Mann-Fieber. Im Vorfeld haben sie die alten Vinyl-Scheiben ihres einstigen Idols ausgegraben und spielen sie rauf und runter. Die Cover bieten genug Platz für die Unterschriften der Musiker. Danach sind die Platten wahre Schätze. Bilder: tr (2)
Kultur
Falkenberg
29.07.2016
274
0
 
Der Erlös der Erinnerungs-Fanbecher kommt den Stiftlandwerkstätten der KJF in Mitterteich zugute.

Dass sich Johann Zrenner darauf freut, ist ihm anzusehen. Am Donnerstagabend holt er Manfred Mann und die Mitglieder der Earth Band vom Münchener Flughafen ab. Die Musiker reisen einen Tag vor ihrem Auftritt an. Genug Zeit, um mit den Organisatoren essen zu gehen und die Gegend anzuschauen.

Tirschenreuth. Logis beziehen die "Schwergewichte" des Rock und Pop natürlich auf der Burg. Von dort oben haben sie einen hervorragenden Blick auf den Ort, wo sie am Freitag ihr zweites Konzert der aktuellen Tournee geben. Als Opener tritt im Vorfeld mit den Havlicek Brothers eine renommierte Rock'n'Roll-Band aus der Region auf.

Noch viel Arbeit


Aber noch ist es nicht soweit. Im Vorfeld ist da schon noch einiges an Arbeit zu leisten. Das Gelände selbst ist bereits sehr gut präpariert. Die Wiese wurde auf Rasenlänge gestutzt. Am Donnerstag und Freitag erfolgen Bühnenbau und Technikausstattung. Dazu gehören Licht- und Verstärkeranlage. Das Mischpult, in dem alle Komponenten für eine astreine Bühnenshow zusammengemixt werden, haben sie auch dabei. Die Bühne misst 12 mal 9 Meter.

Zoigl und Prosecco


Einlass aufs Festivalgelände, auf diese Bezeichnung legen Johann Zrenner und Peter Träger ganz besonderen wert, ist um 18 Uhr. "Dass ist viel mehr als ein Konzert", erklärt der IGZ Chef. "Das wird ein richtig großes Fest. Wer an diesem Freitagabend von der Arbeit kommt, kann sich den Heimweg sparen und gleich zu uns kommen. Für Essen und Trinken ist nämlich reichlich gesorgt, inklusive Zoigl und Prosecco."

Der Auftritt der Havliceks beginnt gegen 19 Uhr. Beim Bürgerfest an diesem Wochenende überraschen sie bereits mit einem Ohrwurm. Manfred Mann und die Earth Band werden etwa um 21 Uhr loslegen und ihre vielen Hits zum Besten geben. Das Geschehen auf Bühne wird außerdem auf einer fünfmal drei Meter großen Leinwand übertragen. Zaungäste werden übrigens keine große Freude am Konzert zum Nulltarif haben.

Die IGZ, die Ziegler Group und das Autohaus Enslein und Schönberger haben Planen gesponsert, die das Gelände gegen Blicke von außen abschirmen. Und damit dürfte auch der Sound sehr zu wünschen übrig lassen. Die zahlenden Gäste hingegen werden mit einem fantastischen Blick auf die beleuchtete Burg verwöhnt.

Die Veranstalter haben auch für das entsprechende Merchandising gesorgt. 500 PET-Becher mit dem Logo der Earth-Band auf der einen und der Burg Falkenberg mit Datum des Events auf der anderen Seite werden für vier Euro das Stück verkauft. Der Erlös kommt voll und ganz den Mitterteicher Stiftlandwerkstätten St. Elisabeth der Katholischen Jugendfürsorge zugute.

Dank an Helfer


Dank zollen die Veranstalter den Falkenbergern. "Wir haben mehr als genug freiwillige Helfer."

Sicherheit und KartenSeit den Anschlägen der vergangenen Wochen, unter anderem in Ansbach und Würzburg, gelten bei Großveranstaltungen verschärfte Sicherheitsmaßnahmen. Für das Open Air in Falkenberg bedeutet das, dass neben der obligatorischen Security auch Polizei vor Ort sein wird. Die Veranstalter appellieren an die Fans, dass sie keine Rucksäcke oder große Taschen mit auf das Festivalgelände mitbringen. Getränkeflaschen dürfen ebenfalls nicht mitgenommen werden. Es wird um Verständnis gebeten, dass die Polizei Personen stichprobenartig kontrollieren wird. Wenn sich alle an die Vorgaben halten, steht einem grandiosen Konzertabend "Auf der Droht" wohl nichts im Wege. Restkarten für das Open-Air-Konzert mit Manfred Mann's Earthband und den Havlicek Brothers als Opener am Freitag, 5. August werden am Samstag und Sonntag beim Bürgerfest verkauft. (tr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.