Aktives Vereinsleben

Lokales
Falkenberg
19.01.2015
33
0

Ein aufregendes Jahr hat der Soldatenbund hinter sich. Beim großen Jubiläum war die Mithilfe vieler gefragt. Aber auch die nächsten Monate versprechen alles andere als Langeweile.

Vorsitzender Hermann Meier erinnerte in der Jahreshauptversammlung an die vielfältigen Aktivitäten. Den derzeitigen Mitgliederstand bezifferte er auf 115 Personen, darunter 102 Reservisten. Aber auch vier Frauen und drei Böllerschützen gehören dazu.

Turbulent war 2014 nach den Ausführungen Meiers. Im Mittelpunkt stand das 140. Jubiläum, das in Verbindung mit dem Bürgerfest gefeiert wurde. Bereits bei den Planungen zum Jubiläum habe sich gezeigt, dass alle zusammenhalten. Leider habe das Wetter nicht so richtig mitgespielt. Zwar habe man am 1. August bei idealem Wetter mit Fackelzug und musikalischem Zapfenstreich der Blaskapelle begonnen, doch an den beiden anderen Festtage galt es immer ein paar Regenstunden zu überwinden. "Alles in allem war es trotzdem ein sehr gelungenes Fest", resümierte Meier.

Ebenfalls sehr erfolgreich sei das Ferienprogramm abgelaufen. "Die rund 40 Buben und Mädchen hatten einen riesigen Spaß im Wasser des abgelassenen Weihers, wo sie mit Keschern Fische fangen wollten." Der Vorsitzende dankte dabei vor allem der Feuerwehr, die am Ende die mit Schlamm verschmutzen Kinder mit dem Strahlrohr wieder einigermaßen gesäubert hat.

Bestens vorbereitet von Frank Wisniewski sei die Herbstwanderung für alle Teilnehmer ein bleibendes Erlebnis geworden. Insgesamt 16 Mitglieder hätten sich an den Vereinsmeisterschaften auf der Schießanlage in Tirschenreuth beteiligt. Andreas Lienerth sicherte sich den Titel. Fronleichnamsprozession, Friedenswallfahrt und Volkstrauertag sowie Waldweihnacht auf dem Kalvarienberg gehörten ebenso zum Jahresprogramm. Hubert Speer gab einen Überblick über Veranstaltungen der aktiven Reservisten.

Bürgermeister Herbert Bauer und Kreisvorsitzender Ferdinand Lienerth dankten dem Soldatenbund für die geleistete Arbeit, vor allem für die Pflege des Kriegerdenkmals am Kalvarienberg und die alljährliche Kriegsgräbersammlung. Lienerth gab bekannt dass die nächste Frühjahrskreisversammlung am 22.März in Falkenberg stattfindet.

Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft: Tobias Breitengraser, Markus Schedl,. Hubert Speer; für 50 Jahre: Peter Trisl; für 70 Jahre: Josef Hannig und Karl Träger. Für besondere Verdienste wurden Dieter Lucksch, Alois Mayerhöfer, Wolfgang Uhl und Frank Wisniewski das Ehrenkreuz verliehen. Mit dem Verdienstkreuz 2. Klasse wurde Hermann Meier geehrt. Die Festsetzung des Jahresbeitrages von derzeit 15 Euro im Jahr wird nach Abstimmung in der Versammlung beibehalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.