IGZ leert Spendierhosen

Da war der Burgherr Herbert Bauer überwältigt. 50 000 Euro spendiert die IGZ für die Sanierung. Bild: hfz
Lokales
Falkenberg
26.07.2015
13
0

Da staunten der Falkenberger Bürgermeister Herbert Bauer und die Vertreter des Kindergartens nicht schlecht. Bei der Einweihung der Softwarescheune 4.0 wurden die Gemeinde und der Kindergarten mit opulenten Zuwendungen bedacht.

"Wie schon 2005 und 2010 bei der Einweihung der Softwarescheunen 2.0 und 3.0 wollen wir auch heute wieder Projekte und öffentliche Institutionen in Falkenberg unterstützen", sagten die Geschäftsführer Wolfgang Gropengießer und Johann Zrenner. Die Marktgemeinde durfte sich über einen Scheck in Höhe von 50 000 Euro freuen. Das Geld ist zweckgebunden und wird bei der aufwendigen Burgsanierung Verwendung finden. Als Jahrhundertprojekt für die Gemeinde bezeichneten die Geschäftsführer die Modernisierung und Umnutzung der Burg. Eine einmalige Chance aber auch ein großer Kraftakt für alle Beteiligten, und schon gar keine einfache Aufgabe für Gemeinderat und Bürgermeister. Die IGZ wolle aber hierzu einen Beitrag leisten. Die 7500 Euro, die der Kindergarten Sankt Rita erhielt, wird in ein vollautomatisches Sonnensegel investiert. Den Scheck überreichten die Geschäftsführer an die Leiterin, Sabine Preisinger, sowie an Hermann Weiß und Albert Zrenner von der Kirchenverwaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.