Radtour in "Großmutters Zeiten"

Große Augen machten die Kinder im Museum von Josef Mayerhöfer in Gumpen. Die altertümlichen Haushaltsgeräte und Werkzeuge ließen staunen. Bild: kro
Lokales
Falkenberg
29.08.2015
3
0

Eintauchen in die Geschichte, in längst vergangene Zeiten. Das ermöglichte das Falkenberger Ferienprogramm. Jugendbeauftragte Alexandra Hasenfürter organisierte dazu eine Radtour.

Die Veranstaltung hatte Alexandra Hasenfürter bestens vorbereitet. Die Radtour führte heuer von Falkenberg erstmals nach Gumpen. Hier besichtigten die 23 Kinder mit ihren Betreuern das Museum von Josef Mayerhöfer. Übereinstimmend stellten die Mädchen und Jungen fest: "Da sieht es aus wie zu Großmutters Zeiten." Vergangenheit und Geschichte wurden in allen Räumen und auf dem Freigelände an diesem Nachmittag spürbar und erlebbar.

Altertümliche Werkzeuge und Arbeitsmittel, Haushaltsgeräte und vieles andere mehr waren ausgestellt. Mit viel Liebe zum Detail hat Josef Mayerhöfer seine ehemalige gute Stube im alten Haus eingerichtet. Im Winter stellt er dort sogar seine Krippe auf. Die Mädchen und Jungen sensibilisierte die kurze Reise in die Vergangenheit für das Leben ihrer Groß- und Urgroßeltern. Bei manchen Erwachsenen wurden Erinnerungen an längst vergangene Tage wach. Alexandra Hasenfürter zollte Josef Mayerhöfer abschließend großen Dank für das tolle Erlebnis. Die Radtour führte dann auf dem Radweg über die Himmelsleiter nach Tirschenreuth. Dort stärkte sich die ganze Mannschaft bei Pommes und Getränken. Eine gelungene Radtour ohne Blessuren. Dafür dankte Alexandra Hasenfürter den disziplinierten Kindern und den fleißigen Betreuern.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.