Tennet-Infomarkt im neuen Tagungszentrum der Burg Falkenberg ein Besuchermagnet

Tennet-Infomarkt im neuen Tagungszentrum der Burg Falkenberg ein Besuchermagnet (wro) Das war abzusehen: Reges Interesse fand der Infomarkt, den Tennet zum Bau des geplanten Ostbayern-Rings im neuen Tagungszentrum Burg organisiert hatte. Zahlreiche Bürger, viele Bürgermeister, die Vertreter des Bauernverbandes und anderer Organisationen sowie stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler holten sich anhand der Pläne und Schautafeln sowie im persönlichen Gespräch mit den Tennet-Mitarbeitern Informatione
Lokales
Falkenberg
25.11.2015
13
0
Das war abzusehen: Reges Interesse fand der Infomarkt, den Tennet zum Bau des geplanten Ostbayern-Rings im neuen Tagungszentrum Burg organisiert hatte. Zahlreiche Bürger, viele Bürgermeister, die Vertreter des Bauernverbandes und anderer Organisationen sowie stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler holten sich anhand der Pläne und Schautafeln sowie im persönlichen Gespräch mit den Tennet-Mitarbeitern Informationen aus erster Hand. Gegenüber unserer Zeitung bezeichneten Ina Haffke und Max Fröhlich die Planung nicht als Neu-, sondern als Ersatzbau. "Sobald die neue Anlage fertig ist, wird die bestehende abgebaut." Selbstverständlich gehe man mit der Natur äußerst sensibel vor. "Wir planen eng mit den Naturschutzbehörden, Grundstückseigentümern und Anrainern zusammen." Als Beispiel nannte Haffke das Vogelschutzgebiet westlich von Mitterteich oder auch das Waldnaabtal. "Wichtig ist uns auch ein stets offener Dialog mit den Betroffenen. Darum bieten wir auch heute diesen Nachmittag im neuen Tagungszentrum an." Der vorgestellte Zeitplan ist sportlich: 2018 soll mit dem Bau begonnen werden, 2020 soll bereits Strom fließen. (Ausführlicher Bericht folgt) Bild: wro
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.