Version 4.0 erfolgreich installiert

Zahlreiche Ehrengäste unterstrichen gestern die Wichtigkeit der Sache. Die IGZ in Falkenberg hat ihre vierte "Softwarescheune" eingeweiht. 20 Kilometer EDV-Datenleitungen versorgen darin 500 EDV-Anschlüsse. Selbstverständlich im Higspeed-Modus. Bild: Grüner
Lokales
Falkenberg
18.07.2015
3
0

Was vor 16 Jahren in einer Scheune begann, gipfelte am Freitag in der Einweihung der IGZ-Softwarescheune 4.0. Auf 2000 Quadratmeter Nutzfläche entstand Raum für weitere 100 Arbeitsplätze.

In zwei Jahren wurden hier und am Standort Erbendorf 10 Millionen Euro investiert. Vor zahlreichen Ehrengästen warteten die Geschäftsführer Johann Zrenner und Wolfgang Gropengießer mit beeindruckenden Zahlen auf.

250 hochqualifizierte Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen derzeit insgesamt. Seit 2008 zählt es zum dritten Mal zu "Bayerns Best 50".









Am Freitag wurde in Falkenberg die Softwarescheune 4.0 der IGZ eingeweiht. Bilder: Norbert Grüner
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.