Bisher kommissarisch tätiger "Siebener" nun offiziell im Amt - Künftig wieder mindestens zu ...
Günther Griesch dritter Feldgeschworener

Politik
Falkenberg
23.09.2016
11
0

Auch in der heutigen Zeit mit von Satelliten und GPS gestützten Vermessungen kommt Feldgeschworenen immer noch eine wichtige Bedeutung zu. Die von der Gemeinde bestellten Personen arbeiten eng mit dem Vermessungsbeamten zusammen, ihre Tätigkeit erfolgt ehrenamtlich. Empfohlen seien vier Personen, doch die beiden im Gemeindegebiet tätigen Feldgeschworenen Hans Enslein und Karl Bauer reichen aus, erklärte kürzlich in der Sitzung des Gemeinderats Bürgermeister Herbert Bauer. Er habe allerdings im Juli aus beruflichen Gründen nur mehr auf einen der beiden Feldgeschworenen zurückgreifen können. Deshalb ist nun mit Günther Griesch, der spontan eingesprungen war, ein dritter Feldgeschworenen für den Markt Falkenberg verpflichtet worden. Damit sei auch künftig gewährleistet, dass die Falkenberger "Siebener" - wie das Amt seit früherer Zeit auch genannt wird - wieder mindestens zu zweit ausgeübt werden kann. Die Gemeinderäte zeigten sich mit dem Vorschlag des Bürgermeisters einverstanden. Der bisher nur kommissarische "Siebener" Griesch wurde auch offiziell und einstimmig in sein Amt als dritter Feldgeschworener der Gemeinde berufen. Wie es hieß, ist Griesch bereits vereidigt worden.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.